Airsoft Initiative Österreich

  • Nach dem Gespräch mit Doc die Anpassung bzw der Edit.


    Ich weiß das viele von Negativ Erfahrungen mit solchen Projekten hatten oder haben.


    Daher kurz und bündig 0664201088


    Wer Interesse hat kann sich bei mir melden und ich erkläre das in Ruhe.


    Zusammengefasst. Die Initiative ist von Spieler für Spieler.


    Parallel soll es ein Frühwarnsystem s sein wenn es in unserm Hobby zu negativen Veränderungen kommen sollte


    Die Idee basiert auf einer Plattform bzw einem Verein der von Spieler für Spieler mit einem Serviceangebot da ist.


    Sinnvoll ist es hier wenn ich genau ein Dokument ausarbeite woran erkennbar ist wofür und wenn diese Idee ist.


    Im Grundsatz steht am Ende der Idee von der Airsoft Initiative Österreich, das ein Netzwerk von Spieler für Spieler entsteht, und sich im Schlimmstenfall gemeinsam gegen eine Verschärfung stemmen kann.


    Anbei soll sie für neue Spieler als Aufklärung dienen und sie in das Forum hier lotsen um Ansatzweise zu versuchen dies aus Facebook herauszuhalten.


    Im Großen und Ganzen geht hier um keinen Dachverband.


    Dies ist im Deutschsprachigem Raum anhand der unterschiedlichen Einstellungen nicht möglich.


    In dem Sinne Bully

    2 Mal editiert, zuletzt von Bully87 () aus folgendem Grund: Korrektur und Anpassung

  • Mahlzeit,


    Euer Einsatz in aller Ehren aber mir kommt vor das ihr euch zur Hälfte mit Problemen die (noch?) keine sind beschäftigt und zur anderen

    Hälfte mit Sponsoring und Merchandise.


    An der Neutralität möchte ich ebenfalls zweifeln wenn Du und deine 4 Freunde, 4 Stellen "ausschreiben"

    Nix gegen dich aber kein Mensch kennt dich und du willst alle Airsofter in .at vertreten?

    Wird denn auch gefragt ob die das überhaupt wollen?


    Jay hat viel für die Community getan keine Frage aber seinen Namen als "Werbung" und Garant für Seriosität auf die Website zu klatschen

    find ich nicht in Ordnung.


    In Wien gibts einen Spruch der meiner Meinung nach sinnbildlich für die Airsoft szene in .at steht.


    Hände falten, Goschen halten!


    Just my 2cents

  • Es tut mir leid, wenn ich jetzt so einen drastischen Vergleich ziehen muss, aber mich erinnert dieser Post an die Sache mit diesem unsäglichen BKUA von vor 6 Jahren.


    Du schreibst von einer Vereinsgründung nächster Woche und stellst damit eigentlich alle vor vollendete Tatsachen und das wie Compa schon sagt, ohne dass euch jemand kennt und euch das zutraut. Sowas ist schon in der Vergangenheit sehr schlecht angekommen und hat vieles unwiederbringlich zerstört.


    Auch bei dem Thema Jay schließ ich mich dem Compa an. Erstens ist das wirklich ein sehr heikles Thema bei vielen hier in diesem Forum und zweitens kommt es wieder darauf zurück, dass ihr ein gänzlich unbeschriebenes Blatt seid und mit Jay und seinen Idealen nichts zu tun hattet und ichs deswegen auch eher anmaßend finde, euch diesen Namen auf die Fahne zu heften.


    Zu guter Letzt muss ich sagen, dass ich der Meinung bin, dass Airsoft in Österreich immer sehr gut damit gefahren ist, dass das alles relativ unter dem Radar der Öffentlichkeit geblieben ist. Ich sehe zur Zeit keinen Grund, dass zu ändern und damit eine Verschlechterung unserer Situation in Kauf zu nehmen.

    Dear receiver! This post was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction! Thank you for your understanding. You're welcome!

  • Neutralität heißt das wir niemanden etwas aufzwingen. Und es ist gut wenn man uns noch nicht kennt.

    Es geht hier nicht um Werbung.

    Es geht darum Zeit zu nutzen und sich vorzubereiten.

    Die Deutschsprachige As Szene ist leider genau dafür bekannt meistens den Nutzen anderer Verbände wie der, der NABV zu nutzen. Siehe EU Feuerwaffenrichtline. Es ist den Niederländischen Verbänden bzw Belgischen Verbänden zu verdanken das es den Absatz 24 gibt in dem Europaweit klar gestellt wird das Airsoft und Paintball Markierer keiner Feuerwaffen entsprechen.

    Zu uns gesagt. Die 4 Freunde sind sehr lange in der Szene aktiv. Ich Persönlich spiele seit 2010 in Deutschland. Meine Arbeit ist nur nicht die eines Novritsch gewesen. Seit 2015 habe ich den Sanitätsdienst der Beerzone Organsiert und bin da Supervisor aktiv, in Weeze war ich 3 Jahre als Orga auf The Base tätig, und habe viel in Kontakt mit Walter Ruf gestanden und viel Papier und Schreibarbeit im Sinne der Feuerwaffenrichtline unternommen.

    Jay kenne ich seit 2014/2015. Paca war unter anderem das Vorbild für den Airsoft Stammtisch NRW wo gut 2000 Leute Aktiv sind, wir waren mit einem eigenen Kleinkaliber Schießstand beteiligt auf dem bei einer 50 Mann Bahn geschossen werden konnte.

    Nur Leider ist die Deutsche Airsoftszene eindeutig zu groß und nicht gewillt zusammen zu arbeiten.

    Erst letztes Jahr als das 0,5 Verbot anstand was fakto der Anfang vom Ende des Deutschen Airsoft gewesen wäre hat man sich erfolgreich Gewehrt.

    Sich also auf etwas aufzurufen was nicht mehr existiert wäre (Meine Persönliche Meinung) falsch.

    Alleine weil die Vorlaufzeiten enorm ohne Basis und Struktur ist.

    Wer übrigens die Airsoft Initiative Deutschland kennt die vor einigen Jahren noch lief weiß worum es eigentlich bei der Arbeit geht.

    Zudem ist es enorm viele Arbeit die da bevorsteht die mehr mit Nachteilen als mit Vorteilen behaftet ist.

    Fakto weiß ich auch das es schwer ist 60 Vereine zu *Vertreten*. Aber es geht hier nicht darum die Vereine zu vertreten sondern den einzeln Spieler, wenn er dies den möchte. Jeder kann sich einbringen so wie er möchte und keiner wird gezwungen.

    Das Problem in der Deutschsprachigen Airsoftszene ist das sie viel aus Posern besteht und Leuten die sich Selbstdarstellen wollen.

    In den ca 2 Jahren die ich nun hier bin hatte ich aber von den meisten Leuten den Eindruck bzw von den Österreichern das es Pragmatischer und ruhiger ist.

    Und nun mal ehrlich zu meiner Person. Lieber bin ich hier in Österreich unbekannt. Somit ist es mir möglich in aller Ruhe und ohne Positive oder Negative Aufmerksamkeit eine gute (Ich hoffe es zumindest) Arbeit leisten zu können.

    Thema Jay. Ich befinde es Persönlich für Unfair ihn nicht zu benennen. Den seine Ideen waren der Grundstein und wir bzw in diesem Punkt Persönlich ich will damit Stolen Vailor vorbeugen.

    Leider hat sich niemand nach meinem Wissensstand gefunden der Paca weiterführen wollte oder konnte.

    Für mich geht es um den Gemeinschaftssin und die Kameradschaft.

    Wenn es um Vorteile geht... Alleine durch meine Berufliche Vergangenheit habe ich guten Zugang mit Behördenrabatt zu Bekannten Deutschen Shops, habe schon 3 Sponsorings von 3 großen Deutschen Shops durch etc.

    Am Ende war das Thema nur anstrengend. Vor allem weil ich die Assgeier am Arsch hatte die diese Vorteile ausnutzen wollten und sich auf ihre Seite zu ziehen.

    Daher bin ich froh das Thema hintermir zu haben.

    Wer bei dieser Idee und dem Projekt Interesse hat der Mr.Sunny zu sein der in die Kamera lächeltet und Presentiert... Gerne, ich werde mich bei dem ganzen auf das Wesentliche konzentrieren und versuchen etwas vom Spieler für den Spieler zu leisten.


    Zu deinem Wiener Saga.. Ich habe auch meinen.


    Was ist schon eine Manne wehrt, der ausser sich sonst garnichts ehrt, der sein Haupt niemals in Demut neigt, der Unrecht sieht und es verschweigt, den musst er auch das größte geben aufrecht schied er aus dem Leben, den was ist seine Wenigkeit, für Freiheit, Recht und Einigkeit.


    Ein Sprüchlein das ich seit 2006 von meinem Alten Beruf mit mir trage und berücksichtigte.


    Anbei danke ich dir aber trotzdem für deine Ehrliche Meinung, und nein ich nehme es Menschlich nicht Persönlich, ich habe hier schon mit erwartet das sie Resonanz durchwachsen sein wird.


    Nochmal anbei : Der Verein dient wie eigentlich oben im Post erwähnt Nicht der Öffentlichkeitsarbeit nach außen, sondern nach innen. Daher auch Initiative und nicht Vertretung. Es bleibt jedem selber überlassen ob und wie er mitwirken möchte.

    Das Kredo lautet ganz klar : Von Spieler für Spieler.


    Anbei nochmal ein Edit.


    Das Project wird von mir Finanziert (Privat) Alleine der Abhängigkeit und der Erfahrung das im Airsoft alles Finazelle sehr heikel ist wird dies komplett durch mich getragen.

    Das vergaß ich zuerwahnen,


    Grüße Bully.

  • Wer übrigens Lust hat mich zu dem Thema zu befragen oder Sinnbildlich Aufhängen will, Nummer steht oben.


    Und ja natürlich verstehe ich sehr gut die Skepsis.

  • Du schreibst von Kameradschaft und Gemeinschaft.

    Das funktioniert aber nicht mit Anonymität.


    Wie Compa schon sagt, und das ist noch nett formuliert, es kennt dich keiner, es schert niemanden was du in Deutschland gemacht hast.

    Leute wie dich, mit Projekten wie deins, sehen wir hier so oft wie Regentage im Herbst.


    Mein Tipp an dich: Beweise dich mal bevor du meinst für jemanden sprechen zu können denn du nicht kennst und der dich nicht kennt.


    Einen Politiker kann ich wählen oder verhindern. Aber das was du da planst ist diktatorisch. Du stellst die Community vor vollendete Tatsachen und das geht gar nicht, da schalten wir Österreicher ganz schnell auf stur.


    Ich verstehe was du vorhast, ich finde es nicht schlecht, aber bitte glaube nicht dass du für mich sprechen darfst, weder nach innen noch nach Außen. Dafür muss eine Vertrauensbasis erschaffen werden die du mit solchen Aktionen auf ganz, ganz dünnes Eis baust.

  • Ich bin echt kein Freund vom vielen lesen und noch weniger vom vielen schreibenX/

    Ich schließe mich aber meinen Vorrednern zu 100% an!


    Meiner Meinung steckst du dir deine Ziele etwas zu hoch, viel zu hoch!

    Die Szene in DE und AT kann man nicht vergleichen, sie sind sehr verschieden und da hilft dir auch deine (lange) Erfahrung nicht. Dein ganzes Vorhaben wird so wie du es dir vorstellst schon am Beginn scheitern denn einen unbekannten wird niemand zuhören oder sich etwas sagen lassen auch wenn es nur Ratschläge oder sonstiges Gerede ist und es wird auch keiner die selbe Meinung vertreten wollen!

    Beweist EURE organisatorischen Fähigkeiten bei einen von EUCH organisierten Spiel! (wenn es so gut wird wie RTO reden wir weiter, denn dann versteht ihr die Österreichische Airsoft Szenen, behaupte ich einmal;))

    Beweist euch als faire Teamspieler, als gerngesehene Spieler am Feld, als Freunde mit denen man gerne ein Bierchen danach trinkt!

    Beweise dich oder beweist euch als Teamkammeraden!

    Dann ist es vielleicht möglich jemanden für eine Sache zu begeistern!

    Da helfen dir auch deine 3 großen Sponsoren nicht, denn WIR lassen uns nicht kaufen!:saint:

    Das ganze funktioniert nicht ohne das man Unterstützer, andere Vereine hat die ebenfalls hinter dieser Idee stehen und diese wirst du über ein Forum nicht bekommen. Das bedarf meiner Meinung nach persönliche Gespräche da redet man sichs einfacher^^ und es bedarf direcktes handeln!

    Sprich: DU willst es initieren? DU musst auf die Vereine/Spieler zugehen!

    Nichts desto trotz würde ich von den andern 4 auch gerne eine Wortmeldung hören/lesen!


    Ich weiß 2020 gabs nicht viele möglichkeiten sich zu beweisen aber die Zeit wird kommen und ich bin mir sicher das ein Verein der sich die Latte so hoch legt dann auch von sich hören lässt!
    kleiner Tipp: gehs besser an wie beim Gespräch mit uns;)


    Alleine dewegen weil es schon viele Ansätze oder Versuche in diese Richtung gegeben hat wäre es für mich schön wenn endlich mal etwas funktionieren würde.:thumbup:

    Aber es scheitert ja schon an der kommunikation! Du willst die Spieler vertreten, öffentlichkeitsarbeit nach innen betreiben?

    WIE?? über DIESES Forum?


    Wir sind in einem Land wo es uns Airsofttechnisch sehr gut geht und solange es Länder gibt die weit früher schon schreien, bei Themen die uns vielleicht garnicht betreffen sehe ich auch keinen großen handlungsbedarf. Denn in solchen fällen ist es besser eine unscheinbare kleine Szene zu sein die sich nicht groß aufspielt!

    Wie gesagt:

    ...ich bin echt kein Freund vom vielen schreiben!
    Deshalb is jetzt Schluss:D

  • Cooper bringt es auf den Punkt.
    Grundsätzlich ist die Idee gut, aber das Problem ist, dass ihr eine kleine Gruppe seid, die niemand kennt. Der entscheidende Punkt der sauer aufstößt ist jener, dass ihr etwas machen wollt um euch im "schlimsten Fall" bei Verschärfungen gegen die Politik stemmen zu können. Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt, damit wollt ihr auch Vertreter nach außen sein. Es kann nicht sein, dass sich 5 Personen die in der Community keiner kennt und von niemandem gewählt wurden, sich anmaßen für ganz Airsoft Österreich zu sprechen.


    Ich kannte Jay, wie viele hier sehr gut, und ich kann dir vergewissern, ihm würde es gerade die Haare aufstellen wenn er das so liest. Nicht böse gemeint. Er hat wirklich viel für diese Community und für Airsoft in Österreich getan, hätte sich aber auch niemals ungewählt als Vertreter Österreichs präsentiert.


    Was du in Deutschland alles gemacht hast interessiert bei allem Respekt nicht. Hier wird man daran gemessen, was man für die Airsoftszene hier geleistet hat. Du kannst der Kaiser des Deutschen Airsofts sein und mir fallen ohne umzuschauen 20 Personen aus dieser Community ein, die mir als Vertreter für meine Interessen lieber wären als du. Das ist nichts persönliches. Ich kenn dich nicht, weiß nicht wie du tickst, und mit gerade mal 2 Jahren in der Österreichischen Szene habe ich sehr starke bedenken, darüber was du über diese hier alles wirklich weißt. Eine Vertretung muss mMn immer demokratisch gewählt werden und damit das halbwegs repräsentativ ist, sollten da schon mehrere Vereine aus ganz Österreich mit dabei sein.


    An deiner Stelle würde ich erstmal mit der Idee an diverse Vereine herantreten und mit ihnen das Besprechen und hier Unterstützung suchen bevor du alle da vor vollendete Tatsachen stellst. Wenn du da entsprechend Leute hinter deine Sache gebracht hast, dann sieht das alles ganz anders aus. Du erkennst durchaus an der Reaktion dass man der Idee nicht grundsätzlich abgeneigt ist, der Tonfall aber die Musik macht. Nicht "wer will kann sich bei mir melden" sondern aktiv auf die Vorstände der Vereine zugehen muss das Motto sein. Wenn du in Jays Interesse handeln willst, dann suche in erster Linie das Miteinander. Ihm war das wichtigste Kräfte zu bündeln und zusammen etwas voran zu bringen. Wenn du, auch aus bester Absicht, für die Leute selbst was auf die Beine stellen willst und ihnen sagst, "ich mach das jetzt, wer will kann mit machen", dann wird das hier nicht funktionieren. Du wirst enormen Gegenwind erhalten, weil sich die Leute einfach überfahren und auch übergangen fühlen. Dazu noch von einem Außenstehenden bei dem nicht klar ist wieviel er tatsächlich über die diversen Hergänge in Österreichs Airsoftszene weiß.


    Dieses Forum wurde auch mit dem Ziel aufgebaut möglichst neutral zu sein, daher haben wir von Anfang an auch Staff aus allen Teilen Österreichs hinzu gezogen. Jeder hat gleich viel Mitspracherecht und wir haben bewusst keine Sponsoren, das wird alles aus privater Tasche finanziert. Wir sind damals auch auf die Leute zugegangen. Heute ist es leider nicht mehr ganz so ausgewogen, das hängt aber auch damit zusammen, dass leider viele von ihnen nicht mehr aktiv sind. Wir hätten gerne auch bei uns wieder mehr diversität.

  • Beitrag von Bully87 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Umformulierung ().
  • Also.



    Nun ganz in Ruhe und detailliert Erklärt.


    Um auch noch mal hier zu zeigen das es um keinen Dachverband oder Politische Vertretung geht..


    Ich werde nun auch nicht Auflisten wer oder was ich bin.


    Es gibt einige die mich unter anderem Namen von 2 Deutschsprachigen Events kennen oder die wenigen die in The Base Weeze waren.


    Also worum geht es in dem Ganzen?.


    In einem Satz : Für Spieler von Spielern.


    Die aktuell 5 Mitglieder des jetzigen Vereins bzw 6 Mitglieder haben alle Fachrichtungen und Spezialisierungen.


    Punkt 1, Der Verein fungiert als Frühwarnsystem wenn es zu Veränderungen kommt.


    Punkt 2, Der Verein wird Neuigkeiten der European Airsoft Association teilen.


    Punkt 3, Der Verein wird Kontakt und Ansprechpartner als Infodatei zur Verfügung stellen.


    Punkt 4, Der Verein wird alle Shops in Österreich und Deutschland auflisten.


    Punkt 5, Der Verein wird neue Spieler bei Anfragen oder erkennen in das Forum umleiten.


    Hierzu ganz klar das wir uns aus Facebook Diskussionen etc Raushalte werden.


    Hier gehe Ich auf den Punkt Neutralität ein


    Es wird eine reine Info und Service Plattform werden die sich aus Streitigkeiten oder einem Verband heraushalten wird.


    Punkt 6 :


    Wir bieten auf unserem Grundstück zukünftig kostenlose Traingsmoglichkeiten an.


    Hierzu war bereits 2020 bereits was geplant was wegen Cornona ausfiel.


    Das selbe galt auch für den Flohmarkt.


    Punkt 7


    Der Verein wird hier mit meiner Beteiligung für neue Spieler Waffen Taschen und Koffer zur Verfügung stellen bzw einmal im Jahr verlosen.


    Punkt 7


    Es ist Leihausrustung für Interessierte Neu Einsteiger geplant.


    Diese steht schon zur Verfügung.


    Hierfür wird es Lediglich eine Pfandgebuhr geben. ( Dies ist unabhängig geplant weil uns einige schon gefragt haben ob man sich Gear leihen kann.)


    Punkt 8,


    Das Grundstück wird kostenfrei für Geplante kleine Stammtische oder als Ausstauchstatte für Vereine Angeboten.


    Punkt 9,


    Für neue Spieler werden kostenlose Reparaturen angeboten (Reine Feld Instandsetzung)


    Punkt 10,


    Der Verein wird Möglichkeiten für andere Vereine auf Deutschen Events bieten als Orga oder Sanitätsdienst mitwirken zu können (Bei passender Qualifikation.)


    Punkt 11,


    Der Verein bietet für Events Kostenfreien und Freiwilligen Sanitätsdienst mitMaterial und einem Fahrzeug an.


    Punkt 12,


    Der Verein bietet Waffenrecht Information zu Deutschland an und will somit Vorfällen wie bei der Borderwar vorbeugen.


    Was der Verein NICHT wird.


    Er wird nicht als Verband auftreten oder hat keine Ambitionen einer zu werden.


    Dies steht auch in der Satzung drinnen.


    Er wird nicht als Einzelfallperson oder Körperschaft Politisch Aktiv sondern fungiert hier als Frühwarnsystrm.


    Er wird keine Einnahmen generieren oder Spenden annehmen sondern von denn Mitgliedern selber finanziert werden.


    Jedes Mitglied wird dennoch für seine Arbeit im Verein durch eine 25% Rabatt in 2 Shops Unterstützt.


    Diese Shops werden weder beworben noch Unterstützt.


    Dieses ist Intern.




    Eine Persönliche Note von mir : Ich hoffe ich konnte Detailierter erklären was ich damit vorhabe und das es hier darum geht Spieler zu Spieler zu verbinden.


    Zudem möchte ich hier die Brücke in die Stärke Deutsche Community schlagen, in der es viele schöne und große Events gibt.


    In Sinne Bully

  • Bevor man das hinwirft, nach dem Friss oder Stirb Prinzip würde ich mir einmal ein Netzwerk aufbauen.

    Ich habe nun glaube ich alles durchgelesen (sind doch schon 3 Themen die von dazumal zu jetzt nicht besser werden) und keinen Hinweis auf deinen Namen, Lokation etc gefunden.


    Tip von mir:

    Lass dich auf Spielen blicken und Bau ein Netzwerk auf.

    Stelle dein Gelände für Spiele zur Verfügung oder veranstalte erfolgreich Spiele.

    Mache das ganze über mehrere Jahre und dann reden wir noch einmal.


    Soviel Leute, Vereine, Gelände etc sind schon gekommen und gegangen in den letzten Jahren.


    Eine Frage die ich noch habe: Warum benötigen wir das jetzt wenn es Jahre auch ohne ging? Und komm bitte nicht mit Fortschritt oder etwas ähnlichem....


    Folgen tut dir nur wer wenn du bewiesen hast das du der Richtige bis. Bisher sah ich noch keine Fakten und gebe meinen Vorrednern recht!


    Just my 2 cents!


    PS: Kennst du das Gefühl wenn dir jemand nicht zu Gesicht steht aufgrund seinen ersten Eindruck?

    Ich habe das von Anfang an bei gewissen Leuten, Firmen (zb Begadi und Airsoft Company), etc. Das dauert dann bei mir ewig diesen Ersteindruck zu ändern.

  • Ich hab mir jetzt ebenfalls alle drei Threats zu einem Thema durchgelesen und mir sind 2 wesentliche Dinge aufgefallen


    1) Es fehlt an einem ordentlichen Konzept. Die Punkte die du überall anführst klingen vielleicht gut, aber das WIE dahinter fehlt mir.


    Du sprichst/schreibst dass du ein Frühwarnsystem etablieren willst um dagegenen "anzukämpfen" aber sagst nicht wie das stattfinden soll. Um gegen Gesetzesentwürfe anzutreten bedarf es mehrerer Faktoren wie einer starken Lobby, Rechtswissen und natürlich das Auftreten.


    Du agrumentierst mit den Verbänden in Niederlande und Belgien, dass diese so viel Arbeit verrichtet haben aber wie stellen diese sich auf? Vertreten diese die gesamte Airsoftcommunity der beiden Länder gegenüber der Politik?

    Woher beziehst du zukünftig deine Informationen?


    2) Du widersprichst dich von Threat zu Threat.


    Im Threat Projekt 2021 schreibst du von Vertretung und wehren gegenüber neuen Gesetzestexten bzgl. Airsoft aber schreibst dann wieder, du willst als Verein nicht politisch aktiv sein und uns nicht nach außen Vertreten. Das kann nicht funktionieren, denn wenn du dich gegen Gesetzesentwürfe stämmen willst, brauchst es eine starke Community bzw. Lobby (Shops und Airsoftspieler) die hinter dir steht, welche auch von dir (Verein) vertreten wird.


    Und ich denke hier ist der springende Punkt. Es kennen dich leider in Österreich noch nicht sehr viele Leute, dafür dass sie dir das Vertrauen schenken um sie nach außen gegen die Politik zu vertreten. Denn das ist notwendig um gegen, teils hirnverbrannte Gesetzesentwürfe anzukämpfen.


    Du schreibst zb. in einem anderen Threat, dass die Demokraten in den USA schon einen Gesetzesentwurf parat haben um Schnellfeuerwaffen zu verbieten, weil sie sowohl die Mehrheit im Repräsentantenhaus und zumindestens dank Harris auch im Senat haben...aber eine fundierte Quelle zu dieser Aussage lässt du vermissen.

    Da erwarte ich mir für eine Vertretung der Community eine wesentlich höhere Gründlichkeit, denn wenn es dann bei Gesetzesentwürfen in die Argumentationsphase geht, kann man sich nicht von Gefühlen leiten lassen sondern muss dies auch immer fundiert belegen können....


    Ich kann mich da auch nur den obigen anschließen: Arbeite mal nach Innen um einen Bekanntheitsgrad zu verbessern und hol die Leute ab. Stell ein Konzept auf die Beine und hol die Leute ab. Arbeite den Vereinen zu....fahr zu ihnen und bring deine Ideen an die Vereine. Stell dich dort den unangenehmen Fragen der Mitglieder und Vorstände und wirke seriös. Die Idee muss ein Gesicht bekommen. Einfach einen Aufruf ins Forum zu stellen ist zu mMn zu wenig um positive Response und sofortigen "Erfolg" zu bekommen. Das ist einfach harte Arbeit. Die Frage ist ob man sich das eben antun will.


    Eignetlich bin ich kein Freund vieler Worte und lasse es deswegen auch gut sein!


    Slainte mhath liebe Community ;-)

  • Mein Persönliches Netzwerk habe ich, Fakten genug nur wird sich hier keiner für meine Tätigkeiten in Deutschland interessieren oder in Cz.


    Wenn man die grade von mir genannten Punkte liest sollte man verstehen das es mir nicht um das Folgen geht.


    Fortschritt im Deutschsprachigen Raum?. Wird es nicht geben. Sowas wie die NABV?. Undenkbar.


    Leider habe ich die Erfahrungen gemacht dass das große Weinen und Greinen losgeht wenn es vorbei ist.


    Ich sehe es hier Realistisch. Wenn es zu einem Verbot kommen sollte werden die meisten ihr Zeug im Keller verstecken oder im Ausland Zocken.


    Ich bin nun seit 2006 Aktiv. Habe seit 2015 auf einem bekannten Deutschen Spielfeld jedes zweites Wochenende um die 200 Leute bespasst und mache seit 2015 auf der Bz den Sanitätsdienst.


    Interessiert hier nur keinen.


    Ausser die Österreicher die ich auf der Beerzone versorgt habe.


    Was ich nicht verstehe das anscheinend gezielt ignoriert wird das es mir um Spieler für Spieler geht und nicht um Fame oder das man mir folgt.


    2020 hat mit sehr viel Platt gemacht.


    Das einzige was ich machen könnte war viel einkaufen und planen.


    Ehrliche Antwort warm ich aus Deutschland weg bin?


    Der Berufliche Stress, die zunehmenden Angriffe in meinem Beruf auf

    Unsere Zunft und das Gegenseitige Arschgeficke und vernichten in der Deutschen Szene.


    Warum ich das hier weitermachen möchte?.


    Eigentlich will ich das ganze dafür nutzen hier in Österreich ohne großen Bekanntheitsgrad im Kreis einer Community zu zocken.


    Alleine was in der Deutschen Szene zwischen den Shops abgeht ist hart.


    Es werden da gegenseitig Sponsorteams aufeinander gehetzt um Events zu sprengen.


    World in Conflict als Beispiel.


    Ich erwarte von keinem hier Hilfe.


    Im Gegenteil. Ich würde sogar explizit gewarnt das zu Persönlichen Angriffen kommen kann weil man mir sagte das sich einige in ihrem Revier angegriffen fühlen.


    Und ich kenne genug Geschichten von Vereinsspaltungen, Revierkampfen etc.


    Das juckt mich aber nicht. Ich will Spaß an dem Hobby haben und anderen ermöglichen einen guten Einstieg ins Hobby zu haben.


    Und anbei zu versuchen so manchen deppen im Raum St.Polten abzuhaltenan irgend einem Forstweg Leute zu verschrecken.


    Markus, Bilder und Fakten oder Daten gibt es genug aber muss ich damit angeben oder meine Eier auf den Tisch legen?. Nein. Muss ich nicht habe ich auch nicht vor.


    Die Jungs mit denen ich jetzt Spiele haben genau wegen solchen Dingen aufgehört.


    Wir haben uns als Truppe über unseren Beruf gefunden, der vor allem wegen der aktuellen Covid Scheisse zusammenschweist. Ich wünsche mir für 2021 einfach nur eines.


    Ein halbwegs normales 2021, wo wir von Covid 19 und den ganzen Querdenkerspinnern oder einem Trump erholen können.


    Und das wir noch lange was von unserem Hobby haben bevor der Ban hammer kommt.


    Anbei Konzept steht. Die NABV oder das Belgische System zu erklären sprengt den Rahmen.


    Kurz und Bündig. Beides sind anerkannte Sportverbande mit jeweils einem EU Abgeordneten über die ALDE Partei.


    Zugegeben war der letzte Topic nur ein auf den Zahn fühlen.


    Daher auch mein Neutraler Account da ich durch Deutschland ziemlich gebranntmarkt bin in anderen Themen.


    In diesem Sinne Bully.:thumbup:

  • Ich werde mir das natürlich weiter ansehen und verfolgen, glaube aber das Anonymität der falsche Ansatz ist.

    Ich lasse mich aber vom Gegenteil überzeugen!


    Folgendes verstehe ich einfach noch nicht:

    Du hast das gleiche in Deutschland versucht, bist gescheitert und jetzt nach Österreich geflüchtet wo du das gleiche versuchst mit der Hoffnung auf Erfolg?!

    Warum soll es deiner Meinung hier klappen?

  • Der Witz. Ich bin in Deutschland nicht gescheitert eher im Gegenteil.

    Ich bin nach Österreich abgewandert um mehr Ruhe zu haben.


    Klappen?. Nuja ich weiß es nicht. Ich wie wie gesagt ja ich nicht das Unwort Verband betreiben oder die Hunnen unter einer Flagge vereinigen.


    From Player to Player mehr nicht.

  • Mir fallen immer wieder die selben Aussagen auf die mich stutzig machen!


    .) Du schreibst von 5 oder 6 Mitgliedern die den Verein/das Projekt bereits unterstützen!

    Ich würde von denen hier auch gerne mal was lesen! Wer sind sie? Wie sehen die das?

    Im moment seh ich eine one man show!


    .) Du schreibst von shops die dich bereits unterstützen!

    Erwähnst aber nicht welche! (mir persönlich e egal weil ich wie viele andere auch mir nicht jedes Jahr was neues kaufe und meine Ausrüstung beinand hab)


    .) Du willst dieses Forum nutzen?

    Hast aber nicht daran gedacht dies im vorhinein mit den Admins abzusprechen?

    (Bei normalen Threats natürlich kein muss, aber ein ganzes Projekt zu betreiben sollte schon mit Absprache sein)


    .) bei deinen Punkten oben sprichst du von EINEN Verein der Punkt 1 bis 12 vereint?8|

    .) und das alles von den Mitgliedern selbst finanziert wird? =O


    Es hört sich ja prinzipell nicht alles schlecht an und ich sehe auch durchaus Sinn hinter dem ganzen, aber mir kommt das etwas zu hastig vor, zu unüberlegt! Ich sehe viele (hochgesteckte) Ziele aber nicht wie das erreicht werden soll.

    Ich sehe viele verdeckte Karten die nicht auf den Tisch gelegt werden:rolleyes:


    Ich habe vor längerer Zeit mal eine FB Gruppe gegründet mit dem hintergedanken ALLE Vereinsobmänner, -stellvertreter und innen zu vereinen und eine kommunikationsbasis zu schaffen wo die wichtigsten Peronen erreicht werden, die Vorstände!

    Das war kein großes Problem (ja ich weiß es waren nicht alle, aber viele)

    Aber als es ums umswitchen ins Forum ging sind gerade mal eine Handvoll mitgegangen, obwohl jedliche kommunikation in einen Forum besser geht als über FB!

    Wenn nichtmal die Vorstände es für wichtig sehen die Kommunikation untereinander zu verbessern wie gedenkst du dann ein Netzwerk auf zu bauen das von Spieler für Spieler ist?:/

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!