Beiträge von Doktor

    Wir hatten eigentlich eine FB Page da ich aber für mich Facebook gelöscht hatte, haben wir uns entschieden das wir eine neue Seite errichten (Wo wir grade dran sind.) Die Vereinseintragung selber ist noch Frisch da wir dank Corona und unserer Arbeit das erst Anfang des Monats geschafft haben obwohl wir es schon im August erledigt haben wollten ''.

    Persöhnlich stehen wir selber halt auch gerne etwas abseits auch weil wir halt explizit in den Verein nur Rettungsdienstler,Feuerwehrleute oder Ex bzw Aktiv Heerler aufnehmen. Die Entscheidung kam halt von meinem 2 Obmann und mir, da er ebenfalls beim Bundesheer 4 jahre auf der Uhr hatte und ich 5 Jahre bei der Bundeswehr mit anschließendem Arbeiten im Rettungsdienst und somit wir ein Sammelbecken für Leute mit Blaulicht im Kopf auf die Beine stellen wollten ''.

    Das mag ja alles so sein, aber wenn du von einem Verein sprichst und dann zu diesem Verein keine Infos, Eintragungen oder Kontaktdaten etc. existieren, find ich das iwie seltsam.

    Versteh mich nicht falsch, ich sitz jetzt nicht jeden Abend vorm PC und kontrollier die ZVR Einträge von jedem AS Verein, aber bei einem Verein mit dieser Thematik hätts mich schon interessiert, wenn das alles etwas greifbarer gewesen wäre :)

    Herzlich willkommen an alle Neuen!




    Wie heißt denn der Verein und habt ihr eine Homepage? Weil unter Special Response Team hab ich jetzt nichts finden können.

    Beide Fragen kann ich dir so leider nicht beantworten.


    Kommerzielle Covers gibts zb bei Grey Shop, die originalen kommen mit dem Helm mitgeliefert.


    Ob die Repliken was taugen, weiß ich leider auch nicht. Ich hab nur den echten Zuhause. Entweder du riskierst es, oder du versuchst einen echten aufzutreiben.

    Im Zuge des Ratnik-Programms (Ратник; Warrior) wurde 2014 auch ein neuer Gefechtshelm namens 6B47 eingeführt, der vom Central Research Institute for Precision Machine Building ("TsNIITochMash" - АО "ЦНИИточмаш" Центральный научно-исследовательский институт точного машиностроения) entwickelt wurde und von Armokom (Армированные композиты - АРМОКОМ) hergestellt wird.
    Der 6B47 wiegt in der Version mit Montageschienen + Cover genau 1251g und wurde als Allroundgefechtshelm für alle Sparten der Streitkräfte designt, der seinen Träger in Temperaturen von -50 bis +50°C in Regen, Schnee oder Salzwasser schützen soll.
    Der Helm besteht aus Aramidfasern die den Träger vor Makarovkugeln (5m Distanz) und Schrapnellen (bis zu 6,4mm Durchmesser und 1,05g Gewicht) beschützen sollen.
    Wie auf den Bildern ersichtlich gibt es zwei Versionen des 6B47 wobei die zweite die neueste Version ist. Diese verfügt über zwei Montageschienen. Eine für Optiken und NVGs und eine RIS-ähnliche an der Seite.











    Im Einsatz:



    Ägyptische Streitkräfte mit 6B47:


    Vielen Dank, klingt doch alles komfortabel. Mal sehen was ich zusammenstelle. Ob neuer (bis 2014) mit Flora und AK74M oder ganz neu (ab 2014) mit Digi-Flora und AK12. Muss mich noch schlau machen welche 74er bzw. AK12 die beste ist.


    Also die AK12 ist eig noch nicht wirklich bei der Truppe angekommen. Mit einer 74M bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. LCT und E&L haben da schon ganz feine Modelle.
    Mit der 74M kannst halt auch eine weitere Zeitspanne abdecken, falls du dich mal umentscheidest.



    Vielen Dank an alle für die Mühe.


    Gerne! Dafür ist das Forum ja da! Wenn du noch iwelche speziellen Fragen hast, kannst mir jederzeit ne PM schicken :)

    Der zurzeit aktuellste Helm ist der 6B47. Aber am meisten ist eher noch der 6B7-1M zu sehen. Den 6B28 und wsl auch den 6B27 hab ich auf der Krim 2014 das letzte mal gut vertreten gesehen.
    https://www.red-alliance.net/forum/index.php?topic=27647.0


    Was den Tragekomfort angeht, sind die Helme alle relativ gleich, weil sie dasselbe Webbingsystem verwenden. Ich persönlich finde, sie tragen sich ausgezeichnet, unter anderem auch, weil sie nicht besonders schwer sind und sich das Webbing gut einstellen lässt.
    Zu den Helmen:
    https://airsoftforum.at/index.php?topic=7368.0
    https://airsoftforum.at/index.php?topic=7367.0
    https://airsoftforum.at/index.php?topic=7369.0


    Helmgrößen gibts mindestens 2 (Größe 1 und 2). Teilweise gabs auch eine Größe 3, aber die hab ich selten gesehen.

    Nachdem dich ja die russische Marineinfantrie (MorPeh) interessiert, vllt hier ein paar Impressionen aus der prä-Cifraperiode.
    https://airsoftforum.at/index.php?topic=7441.0


    Georgien war wie schon gesagt recht zusammengewürfelt und wenn uniform, dann eher Flora. Auf der Krim 2014 war eig der allergrößte Teil schon in Cifra und recht einheitlich unterwegs. Da sind die Kits auch recht einfach zu benennen, weils gut fotodokumentiert und eben sehr einheitlich war.


    Was das Comm System angeht, hab ich leider keine Ahnung. Da würden wir jetzt den Jay brauchen, aber ich werd mal ein bisschen recherchieren!


    Was die privaten Besorgungen angeht, war das vorallem ein Ding vom MVD (Innenministerium). Da waren eig alle mit kommerziellem Zeug unterwegs. Von der Weste bis zum Anzug. Liegt wsl daran, dass die MVD Truppen alle so halbe bis ganze Spezialeinheiten sind/waren, wenn man mal von der Miliz/Polizei/DPS absieht.

    Aber gerne!


    Das ist leider was russische Ausrüstung angeht, zu ungenau, um dir wirklich konkrete Infos geben zu können, da musst du eher nach Konflikt und Jahr gehen.
    Gerade die russischen Streitkräfte waren aufgrund der wirtschaftlichen Situation in den allermeisten Fällen unterschiedlich ausgerüstet, je nach Verfügbarkeit. Wenn du dir also ein Foto (das wär am einfachsten) raussuchst, könnt ich dir sagen, was da drauf ist, aber allgemeingültige Bekleidungsvorschriften oÄ wies bei anderen Armeen der Fall ist, gibts einfach nicht.


    Auf einer Gorka werden keine Abzeichen getragen, weil sie als Überzug über der normalen Uniform konzipiert ist und getragen wird. Dementsprechend wird sie eigentlich nur von Soldaten, die sie privat oder von Einheiten, die sie geschlossen erworben haben, getragen, da sie bis auf die Gorka 1 Version ein kommerzielles Produkt ist.


    Bezüglich Kokarden und Trapeze findest du hier sicher einiges:
    https://www.frontowiec.com/en/59-badges-and-emblem-for-caps
    Was die Trapeze angeht, wars wie bei vielen anderen Dingen, der russischen Armee, waren sie drauf, dann ok, wenn nicht, auch wurscht. Aber ich hab sie öfters bei Offiziersbaretten gesehen, also vllt waren sie denen vorbehalten.


    Wie BDU im russischen bezeichnet wird, weiß ich jetzt adhoc nicht, eventuell "Mabuta". Die aktuelle Version gibts auch hier:
    https://www.frontowiec.com/en/…cm_height_173_179_cm_50_4


    Was die Bilder angeht, kannst mir gern alles per PM schicken, und ich versuch, dir die Zeiträume oder Gegenstände zu identifizieren.


    Ja, wie eingangs erwähnt, trifft das besonders auf die russischen Streitkräfte zu. Um ehrlich zu sein, war der Krimkonflikt das erste mal seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, dass ich sie in einer halbwegs annehmbaren Uniformität gesehen habe.


    P.S.: Der Fronto ist generell ein empfehlenswerter Shop, was russisches und sowjetisches Gear angeht!


    LG Doc

    Servus Sixpence!


    ad 1) Von welchem Zeitraum und welcher Kokarde redest du?
    ad 1a) Soweit ich weiß, werden Barette nie im Einsatz getragen, weil das von den Soldaten aller Waffengattungen als "Bad Luck" angesehen wird.
    ad 1b) Wie bei 1). Eigentlich sind nur die neuesten Patches in normaler und Tarnversion verfügbar, allerdings nur, wenn man die alten Sowjetknöpfe und Kokarden ausklammert.
    ad 1c) Was meinst du? Auf welchen Uniformen? Zu welchen Anlässen?
    ad 1d) Selbes wie 1c). Aber wenn es die sind, die ich glaube, dann haben sie relativ wenig Bedeutung.
    ad 1e) Die werden auch im Einsatz getragen. Jedenfalls vor 20-30 Jahren. Damals wars schon nicht so strikt und heutzutage noch weniger. Prinzipiell tragen die Soldaten drunter, was sie wollen.


    ad 2) Schwierige Frage. Gorkas in Flora gibts generell nicht so viele und sind eigentlich auch nicht in Verwendung. Gorkas in Cifra (DigiFlora) gibts recht gute von Splav.
    ad 2a) Das ist auch das Hauptmerkmal einer Gorka. Gorka heißt wörtlich übersetzt Berg oder Hügel, also ist der Anzug für bergiges, kaltes und feuchtes Gebiet gedacht und dementsprechend dick. Wenn du dünneres Ripstopmaterial willst, sind vllt die momentanen ArmeeBDUs eher was für dich.


    ad 3) Es gibt einen 25L Rucksack von Techinkom, der direkt zur 6sh112 und höher dazu gehört. Wird oft in einem Set verkauft.


    P.S.: Falls dus noch nicht durchgeschaut hast, gibts hier im Forum einen großen Bestand an Infos dazu :)


    LG Doc


    Abgesehen davon dass, das Forum teils nicht neutral agiert(als die Administratoren, etc.), ist meine Meinung.(An die Administratoren, wenn Ihr diesen Beitrag löscht, bestätigt und bekräftigt ihr im Endefekt meine These nur)


    Woher du diese negative Haltung hast, ist mir zwar schleierhaft, aber nachdem du deine Meinung in einer normalen Ausdrucksweise ohne Beleidigungen etc. dargestellt hast, sehe ich keinen Grund, warum diesen Post jemand löschen sollte. Ich finde die Aussage zwar schon etwas vorwurfsvoll, aber was solls.


    Zum Rest kann ich eigentlich nichts sagen, weil ich deine Sichtweise nicht teile.