Beiträge von Falcon

    Das ist eben die gute Frage. In Themen bez. Jugendschutz bei Computerspieleforen, die ja auch mit FSK usw. eine ähnliche Thematik haben, habe ich gefunden, dass eben die Gesetzeslage beim Hauptwohnsitz des Seitenbetreibers Gültigkeit habe, sprich derjenige der im Impressum steht. Dementsprechend war ich bislang auch die ungünstigstmögliche Wahl, was wir nun ja geändert haben. In Wien ist es wesentlich genauer formuliert und lässt glücklicherweise schon deutlich weniger Interpretationsspielraum, sofern diese Information auch stimmt.

    Das ist ja wieder mal ne Aussage...

    Soweit haben wir das auch verstanden, aber welche Behörde ist dafür verantwortlich und was empfinden die als gefährdend für die Entwicklung junger Menschen? Bilder und Videos von Spielen? Sind es eben auch schon Fotos von ASGs wie man es im Vlbger Jugendschutzgesetz rein interpretieren könnte? Also wenn ich mal nen Job mit nichts tun verbringen will, bewerb ich mich bei denen. Das ist ja keine Antwort.

    Nichtsaussagende Antworten schreiben und weiterleiten, das bekomm auch ich noch hin wenn es um Rechtsauskunft geht.

    Kleine Info, wir Admins hatten gestern abend einen gemeinsamen Call und auch inzwischen Nachforschungen angestellt.

    Was ich im Bezug auf Videospieleforen, die eine ähnliche Problematik haben gefunden habe, ist, dass das Jugendschutzgesetz für die Seite gelten würde, das beim Hauptwohnsitz des Seitenbetreibers gilt, sprich der, der im Impressum steht. Das war bislang ich. Dummerweise wohne ich in Vorarlberg mit diesem sehr schwammigen und vielfach zu deutenden Abschnitt der für uns eben relevant ist. Wir haben rausgefunden, dass Wien hier präziser ist und weniger Interpretationsspielraum im Bezug auf Airsoft lässt. Rudi hat sich bereit erklärt im Prinzip die Seite zu übernehmen und sich ins Impressum einzutragen. Dadurch sollten wir hier gedeckt sein, sofern wir keine ASGs an Jugendliche verkaufen, abgeben oder ihnen Zugang zu ihnen verschaffen, was wir ja nicht tun. Vielen Dank hierfür Rudi!

    Rudi hat auch Kontakt mit den Jugendanwälten aufgenommen wie wir das richtig handhaben. Sicherheitshalber haben wir vorerst die aktive Teilnahme am Forum weiterhin auf Ü18 beschränkt bis wir da Klarheit haben. Auch hier vielen Dank Rudi!

    Wir haben aber auch besprochen eine extra Seite die über das Hauptmenü zugänglich ist einzurichten welche den Sachverhalt für Jugendliche Unter 18 erklärt und auch ansonsten ein paar Dinge für Anfänger und Interessierte beschreibt.

    Soweit die Infos die ich euch zu dem Thema aus der Administration geben kann.

    Die Frage die sich für uns stellt ist einfach die rechtliche. Da Airsofts auch als jugendgefährdende Gegenstände eingestuft sind, sind für uns auch die Jugendschutzgesetze relevant.


    In Vorarlberg sieht das ziemlich streng aus:

    Zitat

    § 14*)

    Kinder- und jugendgefährdende Medien,

    Gegenstände und Dienstleistungen


    (1) Es ist verboten, Kindern und Jugendlichen Medien, Gegenstände oder Dienstleistungen, von denen Gefahren für die Entwicklung von Kindern oder Jugendlichen ausgehen, anzubieten, vorzuführen, weiterzugeben oder zugänglich zu machen. Dies gilt besonders auch dann, wenn Gewalt verherrlicht, die Diskriminierung von Menschen aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters, der sexuellen Orientierung, des Geschlechts oder einer Behinderung befürwortet wird oder pornografische Handlungen dargestellt oder vermittelt werden.

    https://www.ris.bka.gv.at/Gelt…g&Gesetzesnummer=20000423


    Was versteht man hier alles als Vorführung oder zugänglich machen? Ist ein Foto zeigen oder ein Video von einem Spiel in dem so eine Airsoft zu sehen ist schon eine Vorführung? Wie sieht das im Internet aus? Ich weiß, dass sich der ASVV diesbezüglich auch bei der Vereinslokal Erstellung damit auseinandersetzen musste, denn wie ihr sagt, haben wir da auch die Meinung vertreten, besser Aufklärung für Jugendliche als Abgrenzung, und dafür hätten sie auch ins Vereinslokal kommen dürfen sollen. Letztendlich wurde von der BH auf diesen Paragraphen verwiesen und uns geraten genau nichts sichtbar zu haben. Nicht in einem versperrten Glasschrank, Fotos vom Spiel mit ASGs usw...


    Ich habe wegen dieser Seite schonmal einen sehr unnötigen Rechtsstreit gehabt, der mich enorm Nerven gekostet hat und mich viel Geld kosten können hätte, für etwas wofür ich genau null kann. Ich bekam dann zum Glück auch Recht. Ich will aber dahingehend schlichtweg auch keine Angriffsfläche bieten weil ich einfach genug andere Dinge in meinem Leben habe um die ich mich kümmern muss. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür. Ich will erstmal rechtliche Sicherheit schaffen, bevor ich mir da ein Ei lege. Ansonsten müsste jemand anders seinen Kopf hin halten und offizieller Seitenbetreiber sein. Den Server sponsor ich weiterhin gerne.

    Ich kenn das Tippman System zu wenig. Die meisten GBB Systeme haben ja ein Floating Valve im Zylinder. Das schließt wenn das BB den Lauf verlassen hat und initiiert dann den Rückstoß, der in Endlage, bzw. nahe daran dann wieder den Hahn vom Ventil nimmt. Sprich das Volumen das für das BB aufgebracht wird ist bei den meisten GBBs dadurch angepasst, egal wie du den Lauf veränderst.


    Was aber mit einem kürzeren Lauf passiert, ist natürlich, dass das BB früher den Lauf verlässt und es weniger lange angetrieben wird.

    Kurz um, die fps sinken. Ansonsten ändert sich nicht wirklich was. Aber weniger fps bedeutet klarerweise auch weniger Reichweite. Wieviel fps du dabei verlierst kann ich dir nicht sagen.

    Bei diesen selbstregulierenden Systemen würde dir dabei aber auch weniger Gas benutzt werden, wodurch du nicht die Nebeneffekte wie bei einer AEG hättest, dass du überschüssige Luft noch mit höherer Geschwindigkeit am BB vorbei drückst, was zu Verwirbelungen und damit einhergehendem Präzisionsverlust führen kann.


    Wie gesagt weiß ich aber nicht ob die Tippman auch so einem System folgt.

    Cooper bringt es auf den Punkt.
    Grundsätzlich ist die Idee gut, aber das Problem ist, dass ihr eine kleine Gruppe seid, die niemand kennt. Der entscheidende Punkt der sauer aufstößt ist jener, dass ihr etwas machen wollt um euch im "schlimsten Fall" bei Verschärfungen gegen die Politik stemmen zu können. Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt, damit wollt ihr auch Vertreter nach außen sein. Es kann nicht sein, dass sich 5 Personen die in der Community keiner kennt und von niemandem gewählt wurden, sich anmaßen für ganz Airsoft Österreich zu sprechen.


    Ich kannte Jay, wie viele hier sehr gut, und ich kann dir vergewissern, ihm würde es gerade die Haare aufstellen wenn er das so liest. Nicht böse gemeint. Er hat wirklich viel für diese Community und für Airsoft in Österreich getan, hätte sich aber auch niemals ungewählt als Vertreter Österreichs präsentiert.


    Was du in Deutschland alles gemacht hast interessiert bei allem Respekt nicht. Hier wird man daran gemessen, was man für die Airsoftszene hier geleistet hat. Du kannst der Kaiser des Deutschen Airsofts sein und mir fallen ohne umzuschauen 20 Personen aus dieser Community ein, die mir als Vertreter für meine Interessen lieber wären als du. Das ist nichts persönliches. Ich kenn dich nicht, weiß nicht wie du tickst, und mit gerade mal 2 Jahren in der Österreichischen Szene habe ich sehr starke bedenken, darüber was du über diese hier alles wirklich weißt. Eine Vertretung muss mMn immer demokratisch gewählt werden und damit das halbwegs repräsentativ ist, sollten da schon mehrere Vereine aus ganz Österreich mit dabei sein.


    An deiner Stelle würde ich erstmal mit der Idee an diverse Vereine herantreten und mit ihnen das Besprechen und hier Unterstützung suchen bevor du alle da vor vollendete Tatsachen stellst. Wenn du da entsprechend Leute hinter deine Sache gebracht hast, dann sieht das alles ganz anders aus. Du erkennst durchaus an der Reaktion dass man der Idee nicht grundsätzlich abgeneigt ist, der Tonfall aber die Musik macht. Nicht "wer will kann sich bei mir melden" sondern aktiv auf die Vorstände der Vereine zugehen muss das Motto sein. Wenn du in Jays Interesse handeln willst, dann suche in erster Linie das Miteinander. Ihm war das wichtigste Kräfte zu bündeln und zusammen etwas voran zu bringen. Wenn du, auch aus bester Absicht, für die Leute selbst was auf die Beine stellen willst und ihnen sagst, "ich mach das jetzt, wer will kann mit machen", dann wird das hier nicht funktionieren. Du wirst enormen Gegenwind erhalten, weil sich die Leute einfach überfahren und auch übergangen fühlen. Dazu noch von einem Außenstehenden bei dem nicht klar ist wieviel er tatsächlich über die diversen Hergänge in Österreichs Airsoftszene weiß.


    Dieses Forum wurde auch mit dem Ziel aufgebaut möglichst neutral zu sein, daher haben wir von Anfang an auch Staff aus allen Teilen Österreichs hinzu gezogen. Jeder hat gleich viel Mitspracherecht und wir haben bewusst keine Sponsoren, das wird alles aus privater Tasche finanziert. Wir sind damals auch auf die Leute zugegangen. Heute ist es leider nicht mehr ganz so ausgewogen, das hängt aber auch damit zusammen, dass leider viele von ihnen nicht mehr aktiv sind. Wir hätten gerne auch bei uns wieder mehr diversität.

    Hast du da genauere Vorstellungen in welchem Preisrahmen sich das bewegen soll?

    Ich hätte einiges rumliegen, aber zum Einen bin ich nicht in deiner Nähe, zum Anderen gehe ich schwer davon aus,

    dass es deinen Preisrahmen sprengt, da es sich z.T. um Samlerstücke handelt.

    Ungefähre Preisvorstellungen sind lt. Forenregeln auch anzugeben um eben unnötige Diskussionen in den (Ver)kauf(s)threads zu vermeiden.


    Ich bitte dich auch nicht von Waffen zu sprechen.

    Sind es zum Glück bei uns eben nicht, und es gibt einen historischen Grund warum wir diese Bezeichnung vermeiden sollten.

    Die Suchfunktion im Forum liefert dir da sicher was.


    Zu guter Letzt wäre auch noch eine kleine Vorstellung im Vorstellungsthread wünschenswert.

    Vielen Dank!

    Solange du nicht irgendwelche illegalen Laser o.ä. dabei hast wird dir ne ASG nicht beschlagnahmt.

    Es kann dir nur passieren, dass die Post sie nicht weiter transportiert vom Zollamt in Wien weg und du sie da abholen musst.

    Wäre mir zwar auch nicht bekannt, dass sowas vorgekommen wäre, aber nach deren AGB könnte das passieren und sag niemals nie.

    Mit UK selbst habe ich keine Erfahrung, aber früher viel aus Hong Kong bestellt. Da war es bei unserem Zoll kein Problem, außer, dass es sich manchmal ziemlich gezogen hat, du hast halt ~26% (MWst. + Zoll) dann nochmal drauf zahlen müssen. Und die haben mir oft rein geschaut und einfach auch nochmal die Rechnung nachgefragt. Muss halt entsprechend deklariert sein.

    Die Post hat aber mittlerweile was drinnen, dass sie keine Waffenähnliche Gegenstände mehr transportieren, GLS sind da mWn die einzigen die das noch tun.

    Das war damals kein Problem, heute könnte das ggf. einen Hund rein hauen. Der Zoll ist es aber in der Regel nicht.

    Frankreich hat ein absolutes Energielimit von 2J. Was darüber hinaus geht fällt bei denen unter Schusswaffen, Sollte es sich um eine Sniper oder DMR handeln, musst du halt schauen, dass sie das nicht überschreitet. Ansonsten haben sie eigentlich keine Einschränkungen. Falls man reist müssen sie in einem Behältnis verwahrt sein, sprich Koffer oder Tasche. Das sollte aber eh selbsterklärend sein und betrifft dich beim Versand nicht.


    €dit:

    Achja, und wie bei uns alles ab 0.08J erst ab 18J. Davon bin ich aber ausgegangen, dass das wohl der Fall wäre.

    Ich kannte auch jemanden der die hatte.

    Wie du sagst Rudi, war nicht so schlecht, aber angefühlt hat sich das Ding echt übelst.

    MGs müssen für mich einfach ein Gewicht haben, ansonsten habe ich beim Spielen einfach schon immer die Angst die in zwei zu brechen.

    Da spielt dann einfach der Kopf mit. -> Riesen Ding + Federleicht -> das kann nicht stabil sein, auch wenn es das natürlich nicht zwangsweise heißt.

    Gibt ja viele Leichtbauvarianten heutzutage die ultra stabil sind, meistens jedoch halt nicht bei den günstigsten Produkten. xD

    Hallo liebe Forengemeinde!


    Am Montag dem 14.09.2020 wird es für ein paar Stunden zu einer "down time" kommen.
    Wir werden da eine neue Forensoftware einspielen, wodurch ab ca. 10:00 mit Ausfällen gerechnet werden muss.
    Da kann das Forum auch mal für 2-4h weg sein. Wir hoffen, dass wir es aber bis am Abend dann auf jeden Fall umgestellt haben.


    Vielen Dank für euer Verständnis!

    Ich habe das Problem leider noch nicht entdeckt.
    Da wir ohnehin auf eine andere Foren Software wechseln wollten, werde ich auch keine Energie mehr da rein stecken.
    Ca. in 1 Woche werden wir die Software wechseln. Alle Beiträge und User werden bestehen bleiben.
    Die Avatare können jedoch nicht übernommen werden.
    Solltet ihr diese nicht gesichert haben, so würde ich das empfehlen noch diese Woche zu machen.
    Bis da hin, bitte jeder der sich neu registrieren will, einfach eine Mail an mich senden.