Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
121 Gäste, 0 Mitglieder


Am meisten online (heute): 141.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Karma Posts

Zeigt Posts im Zusammenhang mit Thank-O-Matic. Das wird dir die Messages bei welchen du dich bei andern Usern bedankt hast zeigen.


Nachrichten - julu

Nach einigen weiteren Tests und anpassungen habe ich mich dazu entschieden den shotcount wegzulassen und es eher schlicht zu halten.
einige Veränderungen am Design und Stabilisierungsprobleme der Gun gelöst die durch den starken Blowback nach einigen Magazinen völlig aus der Haltevorichtung " gekickt" wurde.   Ein Aug stylischer Handschutz der an die Picatinny rail gemacht werden kann ( optional versteht sich)  wem diese Art von Handschutz gefällt.
Ein Extended inner Barrel wurde natürlich auch verbaut und bringt die Timee268 mit CO2 auf ziemlich scharfe 1.55 Joule.
Die Präzision kann sich auch sehen lassen, es wurde in diesem Fall einfach ein standard Well Sniper Innenlauf bearbeitet um ihn für die Hopup Unit der KJW passend zu machen. Gekürzt kommt er nun auf 220mm.  Maximal würden sich 270 ausgehen aber da würde das Setup dann fps mäßig einfach schon über den erlaubten 1.6 joule wert liegen.

Das Teil macht auf jeden Fall ordentlich spaß, und es werden jetzt demnächst auf jeden Fall ein paar mehr Ersatzmagazine fällig ;)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo Community!

Heute hab ich mal etwas weniger Technik zum zeigen, dafür ein solides stück Mechanik.
Es handelt sich dabei wie im Titel schon beschrieben um ein conversion kit für eine (so ziemlich jede) 1911 GBB / CO2
Gibt eigentlich nicht all zuviel dazu zu sagen da es eh klipp und klar ersichtlich ist. Dazu gibts noch ein Video in dem ich meine awesome englisch skills zum besten gebe so tue als würde ich mich auskennen ;)

Auf jeden Fall macht das Teil echt spaß und ist absolut nicht nur Zierde  sondern ohne Probleme ein Arbeitstier und ein Hingucker sowieso.







https://www.youtube.com/watch?v=e2tHU087Rgw

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Resümee der Spielleitung:

Vorweg ist es wichtig zu erwähnen, dass es keinen eindeutigen Gewinner oder Verlierer gibt. Beide Teams haben etwa 80% ihrer Missionen erfolgreich abgeschlossen.

Mission 1 (Flakstellungen) ging an die PLF, welche vor allem die nördliche Stellung sehr gut verteidigt hat.


Mission 2 (Drogenlabor) war eine sehr kurze Angelegenheit und die ISAT hatte hier leichtes Spiel, da sie sehr schnell gehandelt haben.


Mission 3 (Dorf) war eine schwierige Angelegenheit, da es doch längerer Zeit umkämpft war und ein sehr erfolgreicher Mörserangriff durchgeführt wurde. Doch schlussendlich konnte die ISAT erfolgreich die PLF vertreiben und ihre eigene Fob errichten.



Mission 4 (Okadi Suburbs – Häuserkampf) ging klar an die PLF, was aber einfach daran lag, dass der Großteil der Spieler bereits in der Offzone war und die frischen Burger genoss.


Trotzdem ist es der ISAT beim letzten Angriff gelungen, General Santadell und sein HQ zum Rückzug in die Vororte von Okadi zu zwingen, was als Teilerfolg zu werten ist.


Die Nebenmission „Aufklärung“ (Foto vom feindlichen HQ) haben beide Teams erfolgreich erledigt, wobei die PLF hier auch gleich das ISAT HQ ausgeraubt hat und somit die Mission „Alle Drogen erbeuten“ extrem erfolgreich abgeschlossen hat.


Zudem hat die PLF 4 von 5 Geheimkisten erbeutet und die ISAT leider keine.


Sehr erfolgreich war die ISAT aber bei ihrer Nebenmission „Sabotage“. Hier wurden alle Drogenfelder und das SPLK-2 (zumindest kurzzeitig) zerstört.
Das SPLK-2  wurde von beiden Fraktionen erfolgreich gehackt, wobei die PLF alle 3 Dokumente entschlüsselte und die ISAT eines.



Die derzeitige Situation:
Die PLF wird sich wohl noch etwas weiter zurückziehen und sich auf einen Gegenangriff vorbereiten, um die lukrativen Drogengeschäfte wieder aufnehmen zu können. Der Erlös aus der sehr guten Drogenernte bietet der PLF nun die Möglichkeit sich besser auszurüsten oder evtl. Söldner anzuheuern.  Leider sind beim Rückzug einige schwere Waffe an die ISAT gefallen, welche somit in Zukunft schlagkräftiger sein wird. Die ISAT selbst hat ihrer Position im Land gefestigt und wir versuchen diese um jeden Preis zu behaupten, um mehr Nachschub zu erhalten. 
Die Situation vor Ort ist brisant und wird wohl noch längere Zeit so bleiben, da dieser Konflikt gerade erst begonnen hat und keine der beiden Parteien nachgeben will.


Abschließend gilt es noch das mutige Presseteam zu erwähnen, das trotz einiger gefährlicher Situationen sicher aus dem Gebiet entkommen konnte. Wir warten gespannt auf das Videomaterial.


MfG die Spielleitung - Marten[Orga], Crazy [PLF] und Skull [ISAT]
Neben den Drogen beschaffen war das Hacken des Computers eine Lebensaufgabe, und auch am lustigsten. Die Drogen sind uns auf dem Weg den Key zu besorgen zufällig in die Hände gefallen^^
Die Basis des Hera C.Q.R nachbaus  habe ich auf Thingiverse gefunden und mich daran versucht einige soweit mögliche Anpassungen nach dem echten Vorbild zu machen. Ich finde es ist ganz gut gelungen und auf jeden fall mal etwas anderes ;)
Der Hauptteil des Stocks sowie des foregrips  wurde in einem Stück gedruckt und mit einem matten Forstinger " Racing Spray" besprüht.
Die perspektive der Aufnahme lässt es etwas seltsam wirken es is aber alles Gerade und nichts verbogen.
Der Lauf wurde vorne mit einem futuristischen Hülle ummantelt welche in der Lichtschranke des Shotcounts endet und bündig abschließt.



Falls jemand interesse hat:
https://www.thingiverse.com/thing:2484927

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Neuigkeiten, Neuigkeiten!!!!


Das spiel wird hammer! Zumindest wenn noch ein paar Spieler mehr werden, also sichert euch ein Ticket!

Die Missionen ausarbeiten und vorbereiten war schon geil, sie dann zu spielen wird für euch auch sicher geil werden!
Ich hab schonmal ne ciras und nen paca armor besprüht. Ansich sind die Lacke von Begadi schon sehr gut. Krylon hat da nicht nen großen Vorteil oder sieht viel anders aus. Kostet einfach nur mehr, da es bei uns nicht so verbreitet ist.

Wichtig beim besprühen von Textilen, leicht und nicht zuviel. Eher mehr dusten, oder wenn es mehr sein soll schnell drüber und nicht mit dem Lack einweichen. Es soll sich um die Fasern legen und keine glatte Oberfläche bilden. Die bricht dir dann nämlich.  Selbst hab ich wie auch bei ner AEG mit Schablonen gearbeitet.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ich hab mich unlängst selber damit befasst und recht lange mit dem Einbau herumgeschlagen und es funktioniert bei mir:

- Es ist egal ob der Patch wirklich passgenau ist nach vorne hin, er kann sogar einen halben Millimeter kürzer sein und tut dem Ganzen sogar gut.
- Ich würde auf jeden Fall noch Material oben wegnehmen, da du dadurch sehr leicht einen Overhop bekommen wirst wie es jetzt aussieht.
Einfach einen Streifen 400-300 Schleifpapier abschneiden, Lauf einklemmen und dann mit gleichmäßigem Druck den Schleifpapierstreifen rauf und runter ziehen.
- Wichtig ist dass der Patch nicht im Lauf innen drin sichtbar ist wenn du durchschaust.
Wenn du eine BB in den Lauf steckst, sollte die entweder direkt durchrollen bzw mit ganz leichten Druck durchgehen.
. Zu beachten sind noch die ID Kanten vom Patch, die mit der Kugel in Berührung kommen. Diese sollte mach noch leicht abschleifen, damit die Kante runder ist.
- Ich hab den Stellen am Lauf wo der Patch kleben soll, leicht angerauht mit einer Feile und dann ganz wenig Loctite verschmiert. Dabei ist zu achten, dass du etwas im Lauf drinnen hast, damit ja nichts in den Lauf hineinkommt. Eigentlich solltest du beim gesamten Prozedere etwas im Lauf drinnen stecken haben, damit der Patch beim Schleifen nicht hineindrückt.
- M-Nub natürlich zurechtschneiden bzw und das ist der Trick an der Sache, auf dem oberen Teil leciht schräg ein Stückchen abschneiden, da bei den meisten HU Armen der Druck nicht gleichmäßig auf den Patch verteilt wird. Das dünnere Ende kommt dann nach hinten.
- Flat Hop nicht vergessen, evtl gehen dann deine FPS runter - Bei mir hat der FLoss Mod wieder alles gerichtet.
- Der Patch sollte innen wie auch außen perfekt plan mit den Lauf sein. Am besten ist, du fährst außen mit dem Finger darüber und du wirst spüren ob der Patch perfekt in den Lauf übergeht.
Innen drin, wie oben erwähnt BB durchrollen lassen.
- Außerdem kannst du etwas Silikon auf das Schleifpapier tun um an gewissen Stellen sanfter zu arbeiten.
- Du musst den Patch oben wie auch die aufliegenden Stellen die du später auf den Lauf kleben wirst abschleifen.

Nimm dir Zeit fürs Ganze :) dann lohnt es sich.

Fallst du noch Fragen hast, nur zu!


EDIT:
Hab noch ein paar Fotos rausgekramt wie es bei mir aussieht:






Vom M-Nub hab ich leider keins gemacht und will das Teil derweil solange es funktioniert nicht zerlegen ;)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Lauf und R-Hop ist angekommen.

Hab schonmal angefangen ein R-Hop einzuschneiden ist nicht perfekt aber es wird seinen zweck erfüllen hoff ich doch.
Was soll ich für einen Kleber nehmen kennt sich da wer aus.
Und auf was sollte man noch achten?

MFG


Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

am: 06.07.2017, 19:40 13 Airsoft allgemein / Technik / Re: M4 tuning Pläne

Wenn das nicht an andere Bedingungen geknüpft ist und das z.B. auch für eine Semi Only MP5k gelten würde, dann ist das in Ordnung, ich wollte es nur erwähnen weil das bei uns in AT eben in bestimmt 95% der Fälle nicht durchgeht. Beim ASVV in Vorarlberg dürftest z.B. nicht damit spielen. Das wollte ich dir nur zum Bedenken geben.

Das Gewicht hat da nicht so viel Einfluss. Die Zylinder sind eh mit 1.8x des Laufvolumen berechnet um diverse Verluste auszugleichen, dazu gehören auch schwerere Kugeln. Ich habe das ganze hier ausführlich beschrieben, will ehrlich gesagt nicht alles erneut am Handy durchkauen:
http://airsoftforum.at/index.php?topic=3725.msg27100#msg27100

Kurzfassung: Mit zu viel Volumen schaffst du dir Turbulenzen, ermüdest das Material und nutz nicht das volle Potential deiner Feder,  unabhängig vom Gewicht. Einfach nur Volumen erhöhen ohne Ziel bringt dir nichts als Ärger.

Ich weiß nicht wo du das mit der Gear Übersetzung her hast, ist aber definitiv so, dass Highspeed Gears für Triggerresponse hinderlich sind. Fährst mit dem Auto ja auch nicht im 5. Gang los. Zu viel Torque ist natürlich auch wieder hinderlich, aber da musst schon eher in den Extrembereich. Vorteil von Torque Setups ist zudem auch dass du schnell aus dem Anlaufbereich raus kommst und somit weniger Akku verbrauchst.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Machs aber per PN, das breittreten von angeblich schlechten Menschen im Forum muss ned unbedingt sein. ;)

...auch wenns geil wär. :p

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Seiten: [1] 2 3

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » Januar 2018
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

 

Last Topics -

 
Suche sachen um mein Mk12 projekt zu starten  
Last updated: Gestern um 23:57
Beitrag von: geri
Forum: [S] Zubehör

Invadergear,Clawgear Westen,Hosen etc 
Last updated: Gestern um 22:48
Beitrag von: Zami
Forum: [V] Gear

Es war ein mal... in Airsoft 
Last updated: Gestern um 22:22
Beitrag von: Sharingan
Forum: Outfits, Reenactment und Bilderforum

FPS Schwankungen 
Last updated: Gestern um 19:57
Beitrag von: Aequitas
Forum: Technik

Wien & Umgebung: Gelände um in Ruhe zu Ausrüstung Testen usw. 
Last updated: Gestern um 15:01
Beitrag von: Doktor
Forum: Allgemeine Airsoft Diskussion