Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
50 Gäste, 2 Mitglieder



Am meisten online (heute): 78.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Karma Posts

Zeigt Posts im Zusammenhang mit Thank-O-Matic. Das wird dir die Messages bei welchen du dich bei andern Usern bedankt hast zeigen.


Nachrichten - Maki/Aequitas

Habe noch mal gecheckt, stimmt  du hast mir schon geschickt. Es ist leider in Spamordner gelandet XD

Danke^^ wir sehen uns am Spieltag


Hallo Iwi...
Ich kann es auch direkt am Spieltag abgleichen :)

Es geht uns primär da über Facebook neue dazukommen um eine altersbestätigung. Erst heute habe ich einen 17 jährigen entlarvt.

Wenn das Facebook Profil jedoch echten Namen usw hat, ist die Ausweiskopie nicht zwingend notwendig.

Ich habe dir aber glaub ich schon tickets usw geschickt...

LG

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ich glaube weil man bei Backups nicht wirklich einen Mindestabstand hat. Zumindest ist das meine Erfahrung das man mit einer Backup eher noch auf kurze Distanzen schießt als mit einer AEG/GBB/HPA.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

So was ist jetzt die Erkenntnis von geschlagenen 9 Seiten? Was ändert sich jetzt? Ändert sich überhaupt in dem Bezug was?

glaubst das thema ist in 2 tagen durch? da hängt ein riesen rattenschwanz dran

sirex: wo ist da der unterschied zu jetzt? so isses doch eh schon praxis bei vielen vereinen


warum ich nicht für "verdeckte" toleranz bin
das wird zu mimimi führen und wenn ich das im vorhinein verhindern kann spar ich mir das


wieder ein fido besispiel: dann geh ich zum spiel vom tombstone, darf mit 406 zocken, der nach mir nicht
oder beim näxten mal darf ich nicht mit 406 zocken
na was da für eine diskussion rauskommt da werden einige der orga willkür vorwerfen ::)

ich will transparenz

einfache klare regeln die du
 - gut erklären kannst
 - merken kannst
 - ausführen kannst
 - kontrollieren kannst

fertig



€: lol genau das mein ich auch hiteck :D

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

falke man muss hald einen kompromiss finden


jede messung unterliegt gewissen fehlerquellen, die zu minimieren ist enormer aufwand
deshalb toleranz, aber eine die wirklich eine ist


mir würds schon am keks gehn wenn ich meine aeg zuhause auf 390 fps tune
und dann beim chronen am game hat sie 401fps und ich darf nicht mitspielen weil null toleranz
das nur weil die veranstalter einen anderen chrony haben und anderen bb hersteller zum messen verwenden
dann fangt das diskutieren an ;D (auch wenn ich dann hald pech ghabt hab, regeln sind regeln und zu akzeptieren)
hpa dreh ich runter und spiel mit den ansatz versteh ich, aber aeg umbauen geht bei manchen ned einfach


keine ahnung banales bsp fallt mir ein: wenn ich beim autofahren erwischt werd beim rasen werden mir auch paar kmh messtoleranz zu meinem gunsten abgezogen

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Also.....  ;)

Beginnen wir am Anfang mit dem Anfang, der Physik.
Der Falcon hier sich schon richtig über Joulecreep oder auch anders genannt einen guten Wirkungsgrad geäußert , da möchte ich dem ein anschauliches Beispiel hinzufügen. :)

--->   Fps oder m/s ist eine Geschwindigkeit unabhängig des Gewichtes des ballistischen Geschosses.
         Nehmen wir an Person Y wird von einer bb von 0,2g mit 120 m/s bzw. ca.393,701 fps getroffen,
         die Kräfte die hier auf die bb und die Person wirken, liegen hier bei ca. 1,49J, rechnerisch ohne den Luftwiederstand.
         Ersetzen wir die bb durch einen 100er Stahl I-Träger mit einer Masse von etwa 8,3 kg pro Meter kommen wir hier bei der gleichen   
         Geschwindigkeit auf etwa 59,760 kJ.   
Die Physiologische Wirkung des I-Trägers auf Person Y sollte eine andere sein als die, der bb ;)
Wer mir nicht glaubt kann das ja mal ausprobieren: wichtig das Geschoss sollte die genannte Geschwindigkeit beim Aufprall haben und nicht beim Abfeuern. Wir sind hier nicht im Vakuum ;) 
   

Kurz gesagt: man sollte viel creepen um eine möglichst schwache Feder zu verwenden um die Bauteile zu schonen und bei einer Bolt-Action einen optimal leichtesten Boltpull zu haben :)
Desweiteren möglichst schwere Kugeln verwenden, den erlaubten Joule entsprechend. ---> zu schwere bb`s, übertrieben veranschaulicht=Flugbahn des Stahlträgers......Plonk! Oder von mir aus eine große Stahlkugel, wegen der Aerodynamik  ;D
Und Cylinder-Barrel-Ratio immer beachten! ;) Ein guter Richtwert ist hier (hab ich aus dem Airsoftsniperforum geklaut und hat sich noch nicht als falsch herausgestellt  8)) 7,5*bb-Gewicht²+1,55.




Jetzt das persönliche  :o


Ich hab schon CQB mit 1,5J ohne Shot Regel gespielt. Kann man machen, muss man aber nicht. ;)
Ja das tut weh , ja ich spiel immer mit Maulkorb, ja ich persönlich hab kein Problem damit.

Da find ich wiederum die Idee vom Falcon (ja schon wieder :D) ganz vertretbar, mit 1,14J/350fps bei 0,2g bb`s das Limit der Vollautowaffen zu begrenzen. Mich selber stört ja dieser Stellungskampf wo sich keiner mehr bewegt und immer nur auf die letzten 5 effektiven Meter spielt.
Somit entfällt auch die meiner persönlichen Meinung störende Shotregel.

DMR ist eine reine Hüllendiskussion, es geht darum: mit wieviel Joule kommen die bb`s mit denen effektiv gespielt wird, mit welchem Feuermodus aus einer entsprechend zugelassenen Abschussvorrichtung.
Hier sind die 4 Kategorien, meiner Meinung nach sinnvoll:
Fullauto, Semi, Bolt-Action-Repetierer, Pistolen für point blank Distanz
Bolt-Action Limits kann man anheben wenn man den Gap vergrößern will. Wenn man den Spielstil der Spielmodi/Gelände usw entsprechend anpasst kann das vl sogar den Spielfluss fördern. ^^

Und bitte nicht immer alles auf echte Waffen und Militär usw.... beziehen, wir SPIELEN Airsoft, das ist was anderes ;) mit einer gewissen Ähnlichkeit natürlich.


Desweiteren würde ich mich nicht an realen DMR usw.... Vorbildern orientieren was Joule-Limits betrifft, da es Airsoftguns gibt wie die UAR, die es in echt nicht gibt. Baut man diese auf Semi um, sehe ich hier keinen physikalischen ballistischen Unterschied zu einem Scar-H DMR Nachbau bei gleichen Interals ;)
Zu den HPA`s ---> Rof festlegen und verplomben.
Chronen bei eingestelltem Hop-Up, oder wer ändert hier die Parameter bei einem Versuch und verwendet andere Parameter beim effektiven Betrieb ;)

Ich hoff das war jetzt halbwegs konstruktiv  ::)


Ich glaube zwar nicht dran, jedoch wäre es sehr erfreulich in Österreich unter den meisten Verbänden ein Gentlement-Agreement zustande zu bringen.


LG
Clank  ;D
 

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

...und im kongo wird eine ak47 als dmr verwendet, mit pgo sight drauf (ja genau optik vom rpg-7)
also schweifen wir hier bitte nicht ab..


der punkt der für mich am allermeisten gegen chronen mit spielergewicht spricht ist einfach:
die ganze thematik entsteht wegen 3 hanseln die hpa joule creep ausnutzen
diese jenigen welchen werden dann genauso weitermachen wie bis jetzt wenn kein fixes gewicht gekoppelt an eine fixe joule grenze herscht
ABER WIE DAS? -> wenn dann herr bescheissor herkommt und mit.28 chront und dann mit .46 spielt?


JA es ist ein gentleman sport und JA der grossteil wird sich dran halten, wie jetzt auch
aber genau die die jetzt wissentlich den creepy nutzen werden dann nicht gestoppt

glaub ich habs jetz besser erklärt worums mir geht
ich will das im keim ersticken
echt ich hab kein bock das da 4joule fullautos am feld rumlaufen
das ist ein super sicherheitsrisiko, muss echt erst was passieren :o
ich hab schon bilder gesehen im netz mit üblen verletzungen, jemand aus unsrem verein hats auch erst vor kurzem erwischt (der hatte noch irgendwie glück)

wen stört so eine neue hpa regel im endeffekt? denkt mal drüber nach!
wer sich eh jetzt ans regelwerk haltet wird da eh nicht von betroffen sein (marginal wenn überhaupt)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Das Regelwerk jetzt neu zu erfinden find ich persönlich keine gute Idee...

Nach FPS Chronen gehört der Vergangenheit an, alles soll mit dem Gewicht gechront werden mit dem auch gespielt wird. (da wird an die Ehrlichkeit der Spieler appelliert, und Airsoft ist ein reines Fairness Spiel)

AEG/HPA/SAEG 1.63 Joule
DMR 1.87 Joule
Bolt Action Sniper 2.80 Joule


Thema DMR - Mich persönlich würde es freuen wenn die Joule Grenze auf 2.10 Joule erhöht wird.
Natürlich reales Vorbild: M14, SR25, PSG1, M14 usw. die üblichen Kandidaten dürften bekannt sein.
Eine M16 mit Scope und Zweibein ist KEINE DMR genauso wenig eine G36 mit Scope. Und nicht jede DMR muss zwangsweiße 7.62mm verschießen. VSS, MK12 SPR verwenden 9mm bzw. 5.56...

Die Joule Grenzen können natürlich auch abhängig vom Spielgelände gewählt werden. Wenn wirklich NUR CQB gespielt wird reichen 1.0-1.3 Joule völlig aus.
Fullauto in Gebäuden sollte generell abgeschafft werden. Des Weiteren Backup Pflicht für Sniper und DMR Spieler zzgl. Mindestabstand.

HPA Regulatoren sind mittels Kabelbinder, Klebeband oder was auch immer gegen willkürliches verstellen zu sichern. Dafür muss der Veranstalter Sorge tragen.

Lg Phipe

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Wer ernsthaft überlegt seine Regeln anzupassen, seht bitte nochmal im ASCW Regelwerk nach, ob sie nicht doch gefallen:
http://www.ascw.at/index.php/verhaltensregeln-side

Wir suchen erfahrene und vernünftige Partner unser wirklich einfach gehaltenes, auf unseren Sport und die Sicherheit unserer Mitglieder und Gäste bezogenes, Regelwerk weiter zu verbreiten.

gefällt aber das hpa/creep thema ist damit nicht gelöst



im prinzip hab ich viele gute ideen gesehen
zusammenfassend würd ich sagen hab ich am meisten rausgelesen:

entweder:

 - bb gewicht grenze einführen
 - joule grenze + mit spielergewicht messen
 - joule grenze + mit fixem bb gewicht messen
 - feder sniper thematik zu klären

alles hat seine vor/nachteile und ist unterschiedlich in der umsetzung/ausführung


das einzelpersonen jammern werden ist klar, jedem kann mans nicht recht machen
soll hier auch nicht geschehen

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


und ohne tournament lock braucht keiner kommen


Find ich einen unterstützungswerten Ansatz für HPA-Regeln - Tournament Lock Pflicht für alle HPA's am Feld, wer keins hat darf gern die BB's mit der Hand werfen. Was meint der Rest?

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

ja wir san auch grad fest am fps regeln bereden intern, es muss was getan werden
wie du richtig sagst sind die bissi alt und aus ner zeit wo ma maximal ne 100er feder als standart tuning hatte

besonders das thema HPA und die ausnutzung vom "joule creep" ist grad ein thema bei uns
ich möcht da gern was machen um dem einen riegel vorzuschieben
ps.: wer nicht weis was da ist bitte nicht hier rumspammen oder mitreden :P

was machen denn andere vereine so bezüglich dem?
ich will jedenfalls keinen  hpa ban, soll jeder spielen mit was er will

mein ansatz wär das ich das bb gewicht finde was den effekt am meisten nutzt und das als standart zum chronen nehme
daran mach ich dann die max joule fürs hpa fest
egal mit was der spieler spielt (also nicht wie die meisten die mit spieler gewicht chronen)

zb angenommen das 046 den creep am effektivsten nutzt
0,46gramm (nur beispiel, ungeprüft weis nicht obs wahr ist!!)

Fullauto - max 1,49J
Semi only - max 1,88J
Boltaction - max 2,81J

und ohne tournament lock braucht keiner kommen

1) in jedem fall ist sichergestellt das die max fps/joule werte eingehalten sind (thema sicherheit)
2) der her hpa gamer kann den creep nicht mehr zu seinem vorteil nutzen (thema fairness)

fazit es ist alles fair und nachvollziehbar gelöst gleichzeitig aber so das es, wenn ma eh nur beschiss im sinn hat keinen joule creep vorteil hat
mit beschiss mein ich weil es ein regel schlupfloch ist das wissentlich und absichtlich zum  eigenen vorteil genutzt wird
und das ist beschiss finde ich
(abgesehen davon das es echt ne scheiss aktion is mit 4-5joule durch die gegend zu ballern, hallo?! bissi gefährlich)



ein anderer ansatz wäre bb gewicht auf 0.28gramm begrenzen und dann eben joule limits


und snipers sind das näxte thema, da gibts das ja auch (auch wenns ned sooo schlimm ist)

was sind die meinungen? schaffen wir es da ne gemeinsame lösung zu finden die für die meisten vereine akzeptiert wird? oder is das utopie meinerseits ???

wenn das nicht hier rein passt bitte split

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo, Wir sind 2 Technikfreaks ubter dem Namen HellsRed und bieten Service und Tuning (auch Sonderwünsche) in Wien und Wien Umgebung an.
Unsere Werkstatt inkl Möglichkeit zum Range testen ist in Wien. Auf Anfragen freuen wir uns gerne.

Hellsred 06769387196

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ist wahrscheinlich der Grund warum Realsword einen Boredup Cylinder und einen größeren Cylimderhead in dere T3 Gearbox verbaut. Die Cyma T3 hat ja nur einen standard full Cylinder verbaut. AFAIK ist der für die Lauflänge einer M16 gedacht (510mm).

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ich bin auch schwer der Meinung, dass ein längerer Lauf nichts bringt. Ich habe das bei meinen AEGs zu genüge. Die AKSUs schießen genau gleich präzise und weit wie jegliche M16 oder AUG die ich bislang gesehen habe. Vorausgesetzt ich bin im selben Energiebereich. Dort sind 509er Läufe oder gar in Schallis längere drinnen und ich habe nichtmal 30cm. Aber auch zu meinen eigenen AEGs (u.A. 74er, AKMS und RPK) kann ich keinen wirklichen Unterschied wahrnehmen. So pervers es klingt, auch die RS SVD mit der schwächeren Feder auf 450fps bringt keine wesentlich bessere Leistung. Wenn ich bei der nicht die 550fps Feder drinnen habe kann ich mit der AKSU genau gleich snipen gehen. Die 30fps mehr sind nicht ausschlaggebend und bei der einen kann ich im Notfall auf FA umschalten und bin wesentlich mobiler. Lediglich meine Spring Sniper outperformen die SUs wirklich, aber da habe ich auch wesentlich mehr Leistung drinnen mit wesentlich schwereren BBs und ganz andere HU Systeme. Naturgemäß hinkt da natürlich der Vergleich und dementsprechend führe ich das auch nicht auf die Lauflänge retour.
Was ich aber feststellen konnte war, dass ich bei zu geringem Zylindervolumen herbe Präzisionseinbußen wahrnehmen musste. In dem Fall glaube ich jedoch nicht daran, dass das der Grund für die unterschiedlichen FPS Angaben ist. Die sehen für mich einfach nicht seriös aus. Wie geekazoid-at schreibt sind die Joule komplett daneben und wenn man es sich damit ausrechnet hat man praktisch identische fps. Ich würde wie Zer0 daher davon ausgehen dass Möglichkeit 3 zutrifft.

@Punkt2 von Zer0
Das würde aber nur zutreffen wenn kein Antriebsmittel, sprich keine nachdrückende Luft, hinter dem BB vorhanden wäre, bzw. diese zu schwach wäre. Würde im Umkehrschluss bedeuten der Zylinder wäre auch in diesem Fall zu klein.

€dit: Deutsch verbessert. Man war das schlecht von mir. Mich wundert wie auch nur irgendjemand verstehen konnte was ich geschrieben habe. xD

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Es geht um das Thema Wehrmachts/SS Uniformen!

Wir waren vor kurzem auf einem Airsoftspiel, bei dem wir mit erstaunen feststellen mussten, das auch zwei Spieler in Wehrmachtsuniform teilgenommen haben!

Der Veranstalter und auch die Spieler wurdern drauf aufmerksam gemacht dass das tragen von Wehrmachtsuniformen in Österreich per Gesetz verboten ist!
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10005212

Die Spieler waren der Meinung dass das tragen der Uniform selber erlaubt sei und nur das tragen von Insignien/Abzeichen verboten ist! Scheinbar nehmen sich hier mal wieder einige Leute die Gesetzeslage in Deutschland zum Vorbild. Dort ist das tragen dieser Unifromen erlaubt, jedoch ohne Insignien/Abzeichen! Von daher, deutsches Recht gilt für DEUTSCHLAND und nicht ÖSTERREICH!

Die Spieler wurden dann jedenfalls vom Veranstalter dazu aufgefordert ihre Uniformen zu "entschärfen". Dem sind die beiden auch nachgekommen, auch wenns nicht wirklich viel besser dadurch wurde.
Wären die zwei bei uns gewesen hätten wir sie beinhart wieder heimgeschickt!

Ich bitte also alle Spieler und Vereine euch mit dem Thema zu beschäftigen! Wir wissen ja alle, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!!!

Airsoft hat sowieso schon einen weniger guten Stand in Österreich. Da können wir, wenn sowas an die Öffentlichkeit gelangt, nicht brauchen.

Natürlich muss man auch sagen, das nicht jeder weiß wie eine Wehrmachts/SS Uniform aussieht, da es da einfach eine Vielzahl an Variationen gab. Aber die beiden haben ganz klar das Ziel verfolgt eben diese darzustellen. Uniform, Feldkappe, Bewaffnung, Tragegestell, hat alles gepasst.

Also Leute bitte passts auf!!

Ich wollt hier jetzt ehrlich gesagt keine Namen nennen. Der Veranstalter ist aber hier im Forum vertreten und nimmt sich das hoffentlich zu Herzen. Aber ich hoffe ebenso auch alle anderen.
Fotos gäbe es theoretisch ebenfalls. Und natürlich genug Zeugen. Nicht das ihr glaubt ich erzähle Märchen!

Seiten: [1] 2 ... 4

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » April 2018
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

 

Last Topics -

 
[V] Emerson Battle Belt, Knieschoner, Handschuhe, Viper P90 Magpouches 
Last updated: Heute um 12:10
Beitrag von: SnIpAbullet
Forum: [V] Gear

[V] 4x G&P M4 Metal Mags & 4x M4 Random Mags 
Last updated: Heute um 11:00
Beitrag von: SnIpAbullet
Forum: [V] Zubehör

[V] S&T Tar 21 Professional 
Last updated: Heute um 00:13
Beitrag von: war_machine95
Forum: [V] ASG

Erfahrung mit GHK GBB Rifles 
Last updated: Gestern um 21:29
Beitrag von: Max1
Forum: Allgemeines

[V] M4 Magazine Classic Army, Low Cap 
Last updated: Gestern um 20:40
Beitrag von: Sierra-Charlie-1
Forum: [V] Zubehör