Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
44 Gäste, 2 Mitglieder



Am meisten online (heute): 79.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Karma Posts

Zeigt Posts im Zusammenhang mit Thank-O-Matic. Das wird dir die Messages bei welchen du dich bei andern Usern bedankt hast zeigen.


Nachrichten - (snake)

Man muss/darf fehlendes Können nicht mit FPS ersetzen.

Quote of the day!
Finde ich sehr wichtig. In dem Zuge noch was zu hohen fps in Händen von Anfänger.
Ich finde es generell eher ungünstig und z.T. sogar gefährlich, dass nun jeder Anfänger auch gleich an den Limits dran ist.
Da ist der Reflex bei einem Schreck abzudrücken noch wesentlich ausgeprägter als bei einem der das schon zum x-ten mal macht.
Ich habe da eine Szene speziell im Kopf als ich im Wald bei nem kleinen Hügel um nen Baum kroch, mich raus lehnte mit der Sniper und im selben Augenblick habe ich 5cm vor meiner Nase ein M60 sitzen und mein Gegenüber meine VSR10 gleichermaßen nahe vor seinem Gesicht. Beide erschrocken aber glücklicherweise nicht abgedrückt, da wir zu dem Zeitpunkt beide schon +8 Jahre AS auf dem Buckel hatten. Ob das bei nem Anfänger der Fall gewesen wäre? Tendentiell eher nicht und ich mag mir das Ergebnis nicht ausmahlen.
Soll nicht heißen, dass es Erfahreneren nicht auch passiert, aber doch eher seltener.
Gerade in Schottergruben oder dichten Wäldern kommt man sich schon hin und wieder extrem nahe und da kommt es doch hin und wieder zu so Situationen.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo zusammen

Vielleicht hilft euch die Erfahrung aus der Schweiz weiter.

Wir hatten vor kurzem in der Schweiz dieselben Themen besprochen => FPS vs. Joule

Die Grunddiskussion basiert auf dem Joule-Creep und der Tatsache, dass die Airsoft-Spieler vermehrt schwerere BBs im Spiel verwenden. Diese ist im Endeffekt "vermutlich" auf die Tatsache zurückzuführen, dass es in der Schweiz zunehmend mehr HPA-Spieler gibt, da das System viele Vorteile mit sich bringt und auch schwerere BBs verwendet werden können.
Durch diese Tatsache wird auch der Joule-Creep zunehmend Diskutiert, welcher sich besonders bei den HPA-Systemen bemerkbar macht und zu einem Ungleichgewicht bei der Chancengleichheit führt.

Unter dem nachstehenden Link findet ihr den Post und die Diskussion, wie man den Joule-Creep beseitigen kann:
http://www.airsoftarea.ch/phpbb3/viewtopic.php?f=2&t=25808

In den letzten Jahren hat sich in diesem Zusammengang ergeben, dass die Veranstalter bei einer Leistung von 450 FPS bei den HPA’s gut 20 oder 30 FPS reduziert haben, um den Joule-Creep zu minimieren. Diese Massnahme hat dazu geführt, dass sich die HPA-Spieler benachteiligt fühlen und die Speilregeln nicht einfacher gemacht haben.

Aufgrund dieser Problematik und Diskussion, hat der Airsoftverband Deutschschweiz (ASVD) an der Mitgliederversammlung vom Januar 2018 entschieden, eine Regeländerung vorzunehmen:
„Für Airsoft-Markierer bis und mit 1.87 Joule (450 FPS bei 0.20g) ist ein maximales BB Gewicht von 0.30g erlaubt. Die FPS- Obergrenze für Einzelfeuer ist für 0.30g 366 FPS (1.87Joule).
Alle Airsoft-Markierer über 1.87 Joule müssen mit 0.45g BBs gechront werden (oder mit dem maximal zugelassenen BB-Gewicht des Events). Die FPS-Obergrenze für Einzelfeuer mit 20m Mindestabstand ist für 0.45g 366 FPS (2.80 Joule).“
„Die Gewichtsgrenze der BBs auf 0.30g festzulegen hat folgenden Grund: Die momentanen Bio-BBs haben nur dieses Gewicht von 0.30g. Gewichte darüber werden mit Inhaltsstoffen versehen, die eben nicht mehr bio-tauglich sind.“ (ASVD Mitgliederversammlung 2018)

Aktuell wird das Regelwerk des ASVD komplett überarbeitet und es ist angedacht die Airsoft-Markierer in drei Gruppen zu unterteilen:

Sekundär-Markierer
In diese Kategorie fallen alle Airsoft-Markierer wie Pistolen, Shotgun und Kurzwaffen.

Primär-Markierer

In diese Kategorie fallen alle bekannten Kurz- und Langläufige-Markierer mit verschiedenen Antriebssystemen.

Präzisions-Markierer

In diese Kategorie fallen alle Airsoft-Markierer, bei denen nach jedem abgefeuertem BB von Hand nachgeladen werden müssen (Bolt Action = Repetieren), dabei spielt das Antriebssystem keine Rolle.

Markierer-Art / max. FPS / max. Joule / Messgewicht / Feuer-Modus
Sekundär-Markierer / 285 / 1.13/ 0.30g BB / AUTO
Primär-Markierer / 366 / 1.87 / 0.30g BB / AUTO
Präzisions-Markierer / 366 / 2.80 / 0.45g BB / SEMI


Vereine welche Airsoftveranstaltungen durchführen, haben bereits eine Verbesserung der Situation feststellen können und postitive Erfahrungen gemacht. Es gilt zu beachten, dass es für alle kaum Nachteile gibt und die gewohnten Abläufe nahezu identisch weitergeführt werden können. Ich kann mir vorstellen, dass es sinnvoll ist, das System in Österreich zu übernehmen.

Grundsätzlich währe es interessant/toll, wenn sich in Österreich auch ein Airsoftverband etabliert und ein Austausch mit dem Schweizerischen Airsoftverband ergibt, um sich auszutauschen.

Freundliche Grüsse
Dom

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Andi es hat sich viel getan in den letzten Jahren.


Mein Vorschlag an alle Obmänner, interessierten, Vereine etc

Ein Treffen, mehrere Chronos, alle sorten an Kugelbeschleuniger, verschiedene Gewichte.
Wir dokumentieren alle Messungen und aus diesem Resümee kann man dann leichter die Regeln aufstellen.
Die jenigen die sich dran halten wollen sollns tun alle anderen eben nicht, fertig.

Warum ein treffen? Ganz einfach um die gleichen Bedingungen zu haben und gleich vor Ort Unstimmigkeiten auszumerzen.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

So was ist jetzt die Erkenntnis von geschlagenen 9 Seiten? Was ändert sich jetzt? Ändert sich überhaupt in dem Bezug was?

glaubst das thema ist in 2 tagen durch? da hängt ein riesen rattenschwanz dran

sirex: wo ist da der unterschied zu jetzt? so isses doch eh schon praxis bei vielen vereinen


warum ich nicht für "verdeckte" toleranz bin
das wird zu mimimi führen und wenn ich das im vorhinein verhindern kann spar ich mir das


wieder ein fido besispiel: dann geh ich zum spiel vom tombstone, darf mit 406 zocken, der nach mir nicht
oder beim näxten mal darf ich nicht mit 406 zocken
na was da für eine diskussion rauskommt da werden einige der orga willkür vorwerfen ::)

ich will transparenz

einfache klare regeln die du
 - gut erklären kannst
 - merken kannst
 - ausführen kannst
 - kontrollieren kannst

fertig



€: lol genau das mein ich auch hiteck :D

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

So was ist jetzt die Erkenntnis von geschlagenen 9 Seiten? Was ändert sich jetzt? Ändert sich überhaupt in dem Bezug was?
Ganz ehrlich?
das bezweifle ich. es müssten sich die betreffenden leute schon zusammensetzen und der eine oder andere einen kompromis eingehen. so wie wir es vor ca. 10 jahren schon mal hatten. da hat es aber auch einige sitzungen, viel geduld und noch mehr engagement von einzepersonen benötigt um das umzusetzen.

was ich als ganz großes problem sehe: manche veranstalter sind hier gar nicht vertreten und interessieren sich nicht für sicherheit am spielfeld. oft sind es gerade die, welche mithilfe von facebook gruppen große spiele organisieren.

Edit: vielleicht könnten sich große gemeinschaften oder vereine, wie z.B. paca auf ein system einigen und versuchen auch andere vereine in der örtlichen nähe davon zu überzeugen. möglicherweise setzt es sich so zumindest teilweise durch.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

und schau, schon weis ich das ich beim rsat mit 405 auch durchkomme

so oft wie du uns besuchen kommst, darfst auch mit 406 spielen :P

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Um zurück aufs Thema zu kommen und einige Ideen auf zu greifen, hier mal ein Vorschlag:

Full Auto Limit 400 FPS / 1,5 Joule (stille Toleranz bis 420 FPS, 1,6 Joule) - Maximal BB Gewicht von 0.30 Gramm - Max RPS ~25 - Mindestabstand je nach Spielgelände. Shot Regelung wie der Veranstalter es wünscht, bzw. Backups mit weniger FPS (<1 Joule) auch ohne Shot Regelung.
Semi DMR Klasse 450 FPS / 1,88 Joule - Kein BB Gewicht Limit - Mindestabstand 20 Meter - RPS ~10 - Backuppflicht
Bolt Action 550 FPS / 2,8 Joule - Kein BB Gewicht Limit - Mindestabstand 30 Meter - Backuppflicht

Verpflichtendes Tournament Lock für HPA Spieler.

---
Dank des Maximalgewichts für Fullauto sollte das Chronen schnell und einfach sein. Sogar Borderwar hat ja nun 0.30 Gramm Maximal Gewicht für Fullauto. Sicherlich kann ein Spieler schnell mal ein Sackerl schwerere BBs nutzen, aber wenn man als Orga durch die Offzone geht und die Blicke schweifen lässt, oder mal nachfragt welche BBs ein Spieler verwendet und das Sackerl gezeigt werden soll, wird sich das in Grenzen halten. Bei verdacht kann man ja Spieler bitten, das Sackerl mitzunehmen und nicht schon zuhause irgendwie um zu füllen.
Bevor die HPAs da waren, gab es die Angst um die Systemas mit ihrem Zylinder Schnellwechsel System. Nun haben einige Angst vor HPAs. Was ich damit sagen will, wer bescheißen will findet immer einen Weg. Die Technik ändert sich, da muss sich die Community eben anpassen. Diverse Spielfelder weltweit haben ja die gleiche Problematik. Diese haben ja auch bereits ihre Regeln angepasst. Mit den Limits Oben sollte eine möglichst Faire Basis für alle geschaffen werden. Der Veranstalter hat halt immer noch die Verpflichtung zu schauen, das diese auch eingehalten werden.
 

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

ui hier fühlen sich aber einige auf den schlips getreten und es werden meinungen tastachen und überhaupt alles vermischt
hab das irgendwie losgetreten und fühl mich da schon verantwortlich dafür..

aaaaaaalso:




es ist keine hetze gegen hpa, @schafe bitte ;) wenn du sowas sagst kommt das so rüber wie wenn es nur aus persöhnlichen motiven gemacht wird. einige bei uns sind zb für ne hpa ban, das will ich verhindern...auch wenns das einfachste wär um dieses leide thema zu beenden...
also hör auf daraus ne persöhnliche sache zu machen und begib dich auf ne sachliche ebene :) mobbing..lol kann ja nicht dein ernst sein :o
hier ein bussi nur für dich :-*

Zitat
Ja ich verstehe die Thematik...
Aber dann kann man gleich auch Federschnellwechselsysteme verbieten.
PTW's schaffen wir auch ab....
Und alle Splitgearboxsysteme
all das was da aufgeführt ist lässt sich einfachst überprüfen, plombe drauf (sticker oder kabelbinder etc) dann ist es manipulations sicher. sollte echt gemacht werden wenn tournament locks für hpa gefordert werden


weiters: es wurde mehrfach erwähnt das auch aeg, spring sniper etc auch den creep haben. allerdings nur bei hpa kann man den am "effektivsten" nutzen, darum gehts
wie bereits gesagt wurde kannst ne aeg auch hochzüchten, aber dann wird sie beim chrono sowieso durchfallen - ergo uninteressant weil die bestehenden regeln unterbinden das effektiv

bei spring sniper schaut die sache anderst aus, das auch da handlungsbedarf besteht wurde gesagt


also konzentrieren wir uns auf das wesentliche worums geht, den joule creep und das der technich und physikalisch von hpa systemen am besten genutzt wird und wie das unterbunden werden kann
noch sinds wenige spieler, aber es werden mehr
hpa ist nicht mehr nur für technik vollprofis und rich kids. das wird immer grösser das thema

es geht um sicherheit und fairness

alle die meinen oh gott bitte nicht die regeln ändern
das thema kann ohne regeländerung der bestehenden fps limits in AT auch gelöst werden
es braucht nur eine erweiterung des regelwerks um das neue auch zu beachten

denn ja airsoft entwickelt sich, und das ist gut

aber mit der weiterentwicklung muss es zwangsweise auch erweiterungen des regelwerks geben, das sollte doch klar sein


ich bitte mal um einige vorschläge zur erweiterung des regelwerks

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

@FIDO - Gebe dir recht. Als Veranstalter, wenn ich einen Verdacht habe, oder wenn man merkt das etwas "hochgezüchtet" ist, dann sehe ich mir die genauer an. Chrone vielleicht neben dem Standard Gewicht auch noch mit Spieler BB Gewicht.
Auch falls man glaubt das Tournament Locks umgangen werden können - dann bitte ich sie unterm Spiel oder während einer Pause erneut zum chronen und sehe nach ob sich etwas geändert hat.

Auch wenn es ein Gentleman Sport ist, so wissen wir, hin und wieder passiert etwas. Oftmals ist es auch einfach aus Unwissenheit, oder falschem Verständnis. Daher gilt es auf zu klären. Wenn man ein ungutes Gefühl bei jemanden hat, dann bittet man ihn zu Hause zu bleiben. Steht dem Veranstalter ja auch frei. Jeder Spieler der es gut meint, wird sicherlich an einer gemeinsamen Lösung mit dem Veranstalter interessiert sein und dem wird ein paar mal extra chronen auch egal sein.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

...und im kongo wird eine ak47 als dmr verwendet, mit pgo sight drauf (ja genau optik vom rpg-7)
also schweifen wir hier bitte nicht ab..


der punkt der für mich am allermeisten gegen chronen mit spielergewicht spricht ist einfach:
die ganze thematik entsteht wegen 3 hanseln die hpa joule creep ausnutzen
diese jenigen welchen werden dann genauso weitermachen wie bis jetzt wenn kein fixes gewicht gekoppelt an eine fixe joule grenze herscht
ABER WIE DAS? -> wenn dann herr bescheissor herkommt und mit.28 chront und dann mit .46 spielt?


JA es ist ein gentleman sport und JA der grossteil wird sich dran halten, wie jetzt auch
aber genau die die jetzt wissentlich den creepy nutzen werden dann nicht gestoppt

glaub ich habs jetz besser erklärt worums mir geht
ich will das im keim ersticken
echt ich hab kein bock das da 4joule fullautos am feld rumlaufen
das ist ein super sicherheitsrisiko, muss echt erst was passieren :o
ich hab schon bilder gesehen im netz mit üblen verletzungen, jemand aus unsrem verein hats auch erst vor kurzem erwischt (der hatte noch irgendwie glück)

wen stört so eine neue hpa regel im endeffekt? denkt mal drüber nach!
wer sich eh jetzt ans regelwerk haltet wird da eh nicht von betroffen sein (marginal wenn überhaupt)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Im endeffekt ist es wurscht mit welchem gewicht man spiel. ob 0,20er oder 0,43er...wenn die Joulgrenze von 1,5J (beispielwert, wollte jetzt ned genau ausrechnen; joulcreep vernachlässigt weil spielgewicht und nicht chron-gewicht) wird der schmerz am anderen Ende relativ gleich bleiben. 0,20er fliegen halt schneller und die 0,43 langsamer...die energie bleibt sie gleiche....

Falsch - Eine schwere Kugel behält länger ihre Energie als eine leichtere, aufgrund ihrer Masse. Daher verursachen 0.4g Kugeln auf 20 Meter mehr "Schmerz" als vergleichsweise eine 0.2g Kugel, obwohl beide den Lauf mit 1.5 Joule verlassen.
----

Mein Ansatz an die ganze Sache wäre die Toleranz nicht länger aus zu schreiben. Sprich 400 FPS (Ich nehm jetzt bewusst die FPS Zahl, da diese geläufiger ist, als die vergleichbaren Joule Werte), aber als Veranstalter eine stillschweigende Toleranz bis hin zu 420 je nach Fall zuzulassen.

Gechront werden AEGs mit 0.30g BBs und HPAs mit 0.40g.

-----
Das wäre meiner Ansicht nach auch schon ein großer Schritt, wenn dies flächendeckend durchgeführt wird. Sicherlich gibt es dann noch kleine Schlupflöcher und Szenarien, aber ich denke damit is rund 90% der Spieler abgedeckt. Fallweise kann man ja nachchronen. Würde es auch gut finden wenn unterm Spiel immer wieder per Zufall gechront wird.

@Bort - Wie chront ihr auf euren Veranstaltungen? Sprich welche BBs? Macht ihr einen Unterschied zu HPA Systemen? Chront ihr Bolt Action anderst?

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:



Wenn man kurzerhand vom Squadleader Rosso das Kommando über Alpha 2 bekommt und keine Ahnung hat, was man tun soll...

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Wir haben heute den User "GBBONLY" gebannt.
Er ist kein unbeschriebenes Blatt und sein Verhalten hat ein für uns nicht tragbares Maß angenommen.
In letzter Konsequenz bedeutet dies für uns einen permanenten Bann für den Account.
david gib bescheid ob du kommst, wenn ja bleib i zaus

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Thunder B ~130db
XL Burst Grenade ~125db

Beide mit Gas und kein Pyro. In einem geschlossenem Raum, Ohrenbetäubend. Aus Erfahrung nehm ich daher immer meinen Gehörschutz mit, sobald ich in einem geschlossenem Raum sein könnte. Gebe dir aber recht @schafe - Auf Lenti kommen schon manch perverse Pyro Sachen zum Einsatz.

Zum Topic, schließe ich mich Sanz an, möchte aber dennoch nochmals erwähnen - Fullauto im Gebäude muss nicht sein. Airsoft Company ist einer der wenigen Veranstalter die dies erlauben. Finde ich einen Rückschritt.
4 Teams zu haben war interessant, brachte aber dem Spielfluss keinen Positiven Twist, aufgrund der mangelnden Umsetzung von Zielen. Zusätzlich  war Verwirrung vor programmiert, wenn die Medic Tabs Gelb sind und ein ganzes Team Gelbe Schleifen hat.
Seiten: [1] 2 ... 9

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » April 2018
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

 

Last Topics -

 
(V) Black Hawk Tragegurt  
Last updated: Gestern um 19:22
Beitrag von: Strelok
Forum: [V] Gear

[V] Emerson Battle Belt, Knieschoner, Handschuhe, Viper P90 Magpouches 
Last updated: Gestern um 12:10
Beitrag von: SnIpAbullet
Forum: [V] Gear

[V] 4x G&P M4 Metal Mags & 4x M4 Random Mags 
Last updated: Gestern um 11:00
Beitrag von: SnIpAbullet
Forum: [V] Zubehör

[V] S&T Tar 21 Professional 
Last updated: Gestern um 00:13
Beitrag von: war_machine95
Forum: [V] ASG

Erfahrung mit GHK GBB Rifles 
Last updated: 21.04.2018, 21:29
Beitrag von: Max1
Forum: Allgemeines