Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
59 Gäste, 0 Mitglieder


Am meisten online (heute): 71.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Karma Posts

Zeigt Posts im Zusammenhang mit Thank-O-Matic. Das wird dir die Messages bei welchen man sich bei dir bedankt hat zeigen.


Nachrichten - Avento

Danke für eure Rückmeldungen.

Werte
Die Werte wurden vom Verband als Maximum definiert, mit der Überlegung Verletzungen zu vermeiden, den Joule-Creep zu begrenzen und eine faire Ausgangslage zu schaffen.

@Falcon
Genau Falcon. Der Veranstalter misst vor dem Spiel die Energie der Airsoft-Markiere mit einem Geeigneten Chronograph und stellt die BBs für die Messung.

Die Leistungsbegrenzung kann durch den Veranstalter, den Geländen entsprechend tiefer angesetzt werden. Wird das maximal zulässige BB-Gewicht durch den Veranstalter reduziert, erfolgt die Messung der Mündungsenergie mit dem maximal zulässigen BB-Gewicht. Veranstalter können die Leistungsbegrenzung den Geländen entsprechend anpassen.

In der Schweiz haben die neuen Werte nicht zu einer Leistungssteigerung geführt, sondern zu einer Begrenzung der Joule. Es gab Spieler welche 0.40g BBs bei HPA-Systemen verwendet haben, entsprechend hoch war der Joule-Creep.

Waffenkategorien
Bei DS-Events werden die Waffenkategorien wie folgt gebildet. Da ich selber bei DS-Events dabei bin, kann ich euch mitteilen, dass wir mit diesen Kategorien gute Erfahrungen gemacht haben. Die Überlegung ging dahin klar aufzuzeigen welcher Airsoft-Markierer wlche Leistung aufweisen darf. Es bedarf sicherlich noch einzelnen Anpassungen und

Sekundär Waffen (Back-up)
In diese Kategorie fallen alle Back-Up Waffen wie Pistolen, Shotgun und Kurzwaffen.

Primär Waffen
In diese Kategorie fallen alle bekannten Kurz- und Langwaffen mit verschiedenen Antriebssystemen sowie DMR.

MG's & LMG's
In diese Kategorie fallen alle Maschinengewehre, die auch als solche erkennbar sind (z.B. M249, 6P41, 6P41N, Krytac Trident EnhancedLMG, etc.).

Sniper
In diese Kategorie fallen alle Präzisionsmarkierer, welche nach jeder Schussabgabe von Hand nachgeladen werden müssen (Bolt Action = Repetieren). Andere Systeme können bewilligt werden.
Pflicht zum Tragen einer Sekundär Waffe.

Beim ASVD sollen weniger Kategorien gebildet werden, da grundsätzlich nur drei FPS bzw. Joul-Limiten sinnvoll sind und bereits bei den Veranstaltern angewendet werden.

ASVD
Leider kann ich nicht genau sagen, wie viele Mitglieder der ASVD hat. Jedoch ist die Mitgliederzahl überschaubar. Die Angaben können bestimmt beim ASVD eingeholt werden.

Aktuell befindet sich der ASVD in einer Umstrukturierung. Es gibt Arbeitsgruppen die an verschiedenen Themen (z. B. Spielerlizenzen, Regelwerk, Unfallverhütung, Verhaltenskodex, etc.) arbeiten, um den Verband voran zu bringen. Die Mitgliederzahl soll erhöht und präzise erfasst werden. Hierzu ist ein mögliches Instrument die Spielerlizenz.
Der ASVD übernimmt für unseren Sport die Öffentlichkeitsarbeit, indem er an Messen vertreten ist und den Kontakt zu den Behörden pflegt. Weiter werden AS-Starter durchgeführt, um Eltern oder ganz neuen Spielern den Sport näher zu bringen.

In der Deutschschweiz gibt es aktuell 6 Spielfelder, was doch sehr wenig ist. Im Wald kann kaum legal gespielt werden, da ein Zuständigkeitsproblem bei den Behörden besteht und Bewilligungen kaum ausgestellt werden. Der ASVD ist für uns in der Schweiz somit ein wichtiges Instrument, um den Sport zu fördern.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo zusammen

Vielleicht hilft euch die Erfahrung aus der Schweiz weiter.

Wir hatten vor kurzem in der Schweiz dieselben Themen besprochen => FPS vs. Joule

Die Grunddiskussion basiert auf dem Joule-Creep und der Tatsache, dass die Airsoft-Spieler vermehrt schwerere BBs im Spiel verwenden. Diese ist im Endeffekt "vermutlich" auf die Tatsache zurückzuführen, dass es in der Schweiz zunehmend mehr HPA-Spieler gibt, da das System viele Vorteile mit sich bringt und auch schwerere BBs verwendet werden können.
Durch diese Tatsache wird auch der Joule-Creep zunehmend Diskutiert, welcher sich besonders bei den HPA-Systemen bemerkbar macht und zu einem Ungleichgewicht bei der Chancengleichheit führt.

Unter dem nachstehenden Link findet ihr den Post und die Diskussion, wie man den Joule-Creep beseitigen kann:
http://www.airsoftarea.ch/phpbb3/viewtopic.php?f=2&t=25808

In den letzten Jahren hat sich in diesem Zusammengang ergeben, dass die Veranstalter bei einer Leistung von 450 FPS bei den HPA’s gut 20 oder 30 FPS reduziert haben, um den Joule-Creep zu minimieren. Diese Massnahme hat dazu geführt, dass sich die HPA-Spieler benachteiligt fühlen und die Speilregeln nicht einfacher gemacht haben.

Aufgrund dieser Problematik und Diskussion, hat der Airsoftverband Deutschschweiz (ASVD) an der Mitgliederversammlung vom Januar 2018 entschieden, eine Regeländerung vorzunehmen:
„Für Airsoft-Markierer bis und mit 1.87 Joule (450 FPS bei 0.20g) ist ein maximales BB Gewicht von 0.30g erlaubt. Die FPS- Obergrenze für Einzelfeuer ist für 0.30g 366 FPS (1.87Joule).
Alle Airsoft-Markierer über 1.87 Joule müssen mit 0.45g BBs gechront werden (oder mit dem maximal zugelassenen BB-Gewicht des Events). Die FPS-Obergrenze für Einzelfeuer mit 20m Mindestabstand ist für 0.45g 366 FPS (2.80 Joule).“
„Die Gewichtsgrenze der BBs auf 0.30g festzulegen hat folgenden Grund: Die momentanen Bio-BBs haben nur dieses Gewicht von 0.30g. Gewichte darüber werden mit Inhaltsstoffen versehen, die eben nicht mehr bio-tauglich sind.“ (ASVD Mitgliederversammlung 2018)

Aktuell wird das Regelwerk des ASVD komplett überarbeitet und es ist angedacht die Airsoft-Markierer in drei Gruppen zu unterteilen:

Sekundär-Markierer
In diese Kategorie fallen alle Airsoft-Markierer wie Pistolen, Shotgun und Kurzwaffen.

Primär-Markierer

In diese Kategorie fallen alle bekannten Kurz- und Langläufige-Markierer mit verschiedenen Antriebssystemen.

Präzisions-Markierer

In diese Kategorie fallen alle Airsoft-Markierer, bei denen nach jedem abgefeuertem BB von Hand nachgeladen werden müssen (Bolt Action = Repetieren), dabei spielt das Antriebssystem keine Rolle.

Markierer-Art / max. FPS / max. Joule / Messgewicht / Feuer-Modus
Sekundär-Markierer / 285 / 1.13/ 0.30g BB / AUTO
Primär-Markierer / 366 / 1.87 / 0.30g BB / AUTO
Präzisions-Markierer / 366 / 2.80 / 0.45g BB / SEMI


Vereine welche Airsoftveranstaltungen durchführen, haben bereits eine Verbesserung der Situation feststellen können und postitive Erfahrungen gemacht. Es gilt zu beachten, dass es für alle kaum Nachteile gibt und die gewohnten Abläufe nahezu identisch weitergeführt werden können. Ich kann mir vorstellen, dass es sinnvoll ist, das System in Österreich zu übernehmen.

Grundsätzlich währe es interessant/toll, wenn sich in Österreich auch ein Airsoftverband etabliert und ein Austausch mit dem Schweizerischen Airsoftverband ergibt, um sich auszutauschen.

Freundliche Grüsse
Dom

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Kein Problem, das kann ich gut verstehen. Jeder soll an die Events gehen die einem am besten gefallen.
OP Oblivion 3

Wir freuen uns, euch zur OP Oblivion 3 einzuladen! Das grösste Event in der Region Elsass (FR) Süddeutschland (DE) und Schweiz!

Wer ist der Veranstalter?
Verein DS-Events (Schweiz)

Wo findet die Veranstaltung statt?
Bärenkopf (La Tête de L'Ours)
70440 Haut-du-Them-Château-Lambert
Frankreich
(47.859404, 6.743334)

Wann findet die Veranstaltung statt?
25.05.2018 bis 27.05.2018
(Anreise: Freitag ab 15.00 Uhr)

Was kostet die Teilnahme?
ab CHF 80.00 (ca. 68 EUR)

Wer darf kommen, gibt es Voraussetzungen?
Alter ab 18 Jahren
Allgemeine Regeln und Details findet Ihr auf der Homepage von DS-Events

Worum geht es bei diesem Event?
Dieser Event ist ein besonderer Event! Es handelt sich um ein Mil-Sim mit LARP-Elementen. Das Event geht über drei Tage, mit 4 Spielparteien und über 130 Spielern. Das Gelände ist 24h gross und verfügt über ein abwechslungsreiches Terrain mit Wald und einer Festung aus dem 18. Jahrhundert!
https://www.youtube.com/watch?v=9kFSvqb-91s
https://www.youtube.com/watch?v=h9GaXX28qHA

Hier findet ihr alle Infos und die Anmeldung:
https://www.ds-events.ch/events/op-oblivion-3/

Freundliche Grüsse
Dom


Hinweis:
In Frankreich ist die Mündungsenergie auf 2.00 Joule beschränkt!
Weitere Infos gibt’s hier: https://www.ds-events.ch/airsoft/grenzuebertritt/
Hallo Zusammen

Wir haben im Team ein M249 angeschafft. Nun soll es eine Monate/Halterung geben, um das M249 am Fahrzeug zu befestigen.

Wie habt ihr das gelöst?
Hat jemand eine Bauanleitung?

Vielen Dank für eure Antworten.

Freundliche Grüsse
Avento

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo zusammen

Ich habe mich eine Zeitlang sehr intensiv damit beschäftigt, wie man nun als Schweizer mit einer Airsoft im Ausland spielen kann (Frankreich, Deutschland und Österreich). Da die Hompage vom Schweizer Airsoftverband (ASVD) gehackt wurde und down ist/war, gab es keine Möglichkeit sich zu informieren. Als ich in den Abklärungen war, musste ich feststellen, dass es sehr viele verschiedene Ansichten und Erklärungen in Bezug auf den Grenzübertritt gibt. Das hat mich dazu motiviert mit den Schweizer Behörden (FEDPOL, SECO und Zoll) rumzuschlagen und mich mit dem ASVD abzugleichen.

Ich erlaube mir, hier eine kleine Zusammenfassung zu schreiben, damit ihr auch bei uns in der Schweiz Airsoft spielen könnt.

Situation in der Schweiz
Airsoft-Markierer gelten in der Schweiz nicht als Feuerwaffen, aber unterliegen dem schweizerischen Waffengesetz seit Dezember 2008, da eine Verwechslungsgefahr mit Feuerwaffen besteht (Art. 4 Lit. g Waffengesetz).

Der Umgang und die Handhabung mit Airsoft-Markierer ist grundsätzlich gleich, wie mit Feuerwaffen

Airsoft-Markierer können ab dem 18. Lebensjahr erworben werden, dabei gibt es allerdings noch weitere Voraussetzungen (Art. 8 Abs. 2 WG) die erfüllt werden müssen.
Für den Erwerb (Kauf, Tausch, Schenkung, Miete, Erbschaft und Gebrauchsleihe) eines Airsot-Markierers wird kein Waffenerwerbsschein benötigt (Art. 10 Lit. g WG), aber es benötigt einen Kaufvertrag.

Aufbewahren (Art. 26, Waffengesetz)
Waffen, wesentliche Waffenbestandteile, Waffenzubehör, Munition und Munitionsbestandteile sind sorgfältig aufzubewahren und vor dem Zugriff unberechtigter Dritter zu schützen (Art. 26, Abs. 1, Waffengesetz) .

Transport (Art. 28, Waffengesetz)
Das Transportieren von Airsoft-Markierern ist nicht Bewilligungspflichtig, jedoch ist das Tragen und zeigen von Airsoft-Markierern in der Öffentlichkeit, in jedem Fall zu unterlassen.

Airsoft-Markierer müssen in verschlossener (Mit Schloss) Waffentasche, oder Waffenkoffer transportiert werden. Munition (BB's), Magazine und Akkus, müssen vom Airsoft-Markierer getrennt sein.

Hier findet ihr eine Broschüre zum Schweizerischen Waffenrecht:
https://www.fedpol.admin.ch/dam/data/fedpol/sicherheit/waffen/Brosch%C3%BCre/waffenbroschuere-d.pdf



Grenzübertritt in die Schweiz
Wichtig: Es gibt kein offizielles vorgehen und Dokument, welches von den Behörden zur Verfügung gestellt wird. Das nachstehende vorgehen wurde von den Behörden akzeptiert. Je nach Grenzübertritt und Zollbeamten sind Diskussionen nicht zu vermeiden…

Es bedarf keine Einführbewilligung für Airsoft-Markierer von Österreich in die Schweiz, wenn mittels einer mitzuführenden Einladung glaubhaft gemacht werden kann, dass man an einer Airsoft-Veranstaltung / Airsoft-Event teilnehmen wird. Es besteht jedoch eine Anmeldepflicht für Airsoft-Markierer am Zoll/Grenze, bei der Ein- und Ausfuhr von Airsoft-Markierer.

Dokumente
-   Schriftliche Einladung für die Teilnahme an einer Airsoft-Veranstaltung.
-   "Deklaration für vorübergehende Einfuhr von Airsoftwaffen in die Schweiz"[21].
-   Kopie der Quittungen (Kaufvertrag) welche beweisen, dass die Airsoft-Markierer dir gehören (sofern vorhanden).

Transport & Vorgehen
-   Das Dokument "Deklaration für vorübergehende Einfuhr von Airsoftwaffen in die Schweiz"[22] pro Person ausfüllen. Das Dokument muss bei der Ein- und Ausreise (Am Schweizer Zoll) abgestempelt werden!
-   Schriftliche Einladung für die Airsoft-Veranstaltung mitführen.
-   Kopie der Quittungen (Kaufvertrag) von den Airsoft-Markierer mitführen (Sofern vorhanden).
-   Airsoft-Markierer in verschlossener (Mit Schloss) Waffentasche, oder Waffenkoffer transportieren.
-   Munition (BB’s), Magazine und Akku‘s, müssen von der Airsoft-Markierer getrennt sein.[23]
-   Es wird keine Waffenbewilligung benötigt, um die Airsoft-Markierer zu transportieren.[24]
-   Die Anzahl Airsoft-Markierer ist nicht begrenzt, muss aber angemessen und begründbar sein.
 
[21] Kein offizielles Dokument (nicht von den Behörden)
[22] Kein offizielles Dokument (nicht von den Behörden)
[23] Artikel 28 WG, Transport von Waffen
[24] Artikel 27 WG, Waffentragen und Artikel 28 WG, Transport von Waffen

Hier findet ihr weitere Details zum Grenzübertritt:


Feuermodus & Waffenzubehör
Feuermodus: Semi, Burst und Auto sind erlaubt.
FPS-Limit: In der Schweiz gibt es keine FPS-Limit für Airsofts.
Waffenzubehör: Tacitical Light, Zielfernrohr, Tracer, Red-Dots, Airsoft-Schalldämpfer (leer) sind erlaubt, jedoch sind Nachtzielgeräte und Laser verboten!

PS: Wenn ihr Inputs habt, um in Österreich zu spielen, bin ich euch sehr dankbar.

(Stand: April 2016)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

OP Oblivion 2 - Bärenkopf

Wir freuen uns, euch zur OP Oblivion 2 einzuladen! Das grösste Event auf dem Bärenkopf

Wer ist der Veranstalter?
Verein DS-Events (Schweiz)

Wo findet die Veranstaltung statt?
Bärenkopf (La Tête de L'Ours)
70440 Haut-du-Them-Château-Lambert
Frankreich
(47.859404, 6.743334)
https://www.ds-events.ch/gelaende/la-tete-de-l-ours/

Wann findet die Veranstaltung statt?
09.06.2017 bis 11.06.2017
(Anreise: Freitag ab 15.00 Uhr)

Was kostet die Teilnahme?
ab 65.00€

Wer darf kommen, gibt es Voraussetzungen?
Alter ab 18 Jahren
Allgemeine Regeln und Details findet Ihr auf der Homepage von DS-Events

Worum geht es bei diesem Event?
Dieser Event ist ein besonderer Event! Es handelt sich um ein Mil-Sim mit LARP-Elementen. Das Event geht über drei Tage, mit 4 Spielparteien und über 120 Spieler. Das Gelände ist 24h gross und verfügt über ein abwechslungsreiches Terrain mit Wald und einer Festung aus dem 18. Jahrhundert!
https://www.youtube.com/watch?v=bXS4RbZoCqQ

Hier findet ihr alle Infos und die Anmeldung:
https://www.ds-events.ch/events/op-oblivion-2/

Freundliche Grüsse
Dom


Hinweis:
In Frankreich ist die Mündungsenergie auf 2.00 Joule beschränkt!
Weitere Infos gibt’s hier: https://www.ds-events.ch/airsoft/grenzuebertritt/
Seiten: [1]

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » April 2018
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

 

Last Topics -

 
[V/T] [V] WE SCAR-L MK16 TAN -GBBR- 
Last updated: Gestern um 23:59
Beitrag von: Monkeypower
Forum: [V] ASG

[V] Noveske 10" RIS (SHS) & QD Silencer KAC ähnlich (ICS) 
Last updated: Gestern um 21:59
Beitrag von: skyh0und
Forum: [V] Zubehör

[V] Verschiedene Scopes, Reddot, Magazine, Tuningteile, Chrono, Ladegerät, usw 
Last updated: Gestern um 17:28
Beitrag von: PhotomHD
Forum: [V] Zubehör

[V] 100€ für VFC M4 in Einzelteilen + viel Zubehör! 
Last updated: Gestern um 10:46
Beitrag von: Andi
Forum: [V] ASG

[V] KWA M4 GBB (LM4 PTR) 
Last updated: Gestern um 08:24
Beitrag von: Redfield
Forum: [V] ASG