Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
140 Gäste, 0 Mitglieder


Am meisten online (heute): 143.
Am meisten online (gesamt): 610 (14.05.2018, 05:09)

 

Autor Thema: FPS Regeln in Ö  (Gelesen 13459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maki/Aequitas

  • RPAC
  • Trade Count: (+3)
  • *
  • Alter: 25
  • Land: at
  • Beiträge: 463
    • RAM
    • Profil anzeigen
FPS Regeln in Ö
« am: 20.02.2018, 23:34 »
.
« Letzte Änderung: 07.04.2018, 20:55 von Maki/Aequitas »

Offline Zerocool

  • Trade Count: (+1)
  • Member
  • **
  • Alter: 36
  • Land: at
  • Beiträge: 127
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #1 am: 20.02.2018, 23:45 »
Maki ich glaub das Problem liegt nicht bei der DMR sondern eher bei den AEG s die in den Jahren von 300 auf 420 gestiegen sind.  Wir können indirekt sogar nichts dafür.  Das ist dann von den Firmen aus gegangen mit der Erhöhung und alle sind mitgezogen. Ich glaub aber das dies eh jedes Jahr Thema ist und man nicht auf nen Nenner kommt.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Cooper

  • RSAT
  • Trade Count: (+12)
  • *
  • Alter: 33
  • Land: at
  • Beiträge: 1.142
    • RSAT-69th STS
    • Profil anzeigen
    • RSAT
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #3 am: 21.02.2018, 08:48 »

Im allgemeinen gilt ja:
420 full auto AEG


Siehst und da haben wir schon ein Kern-Problem. Dem ist eben nicht so. die Grenze ist 400fps und 5% Toleranz (ob sinnvoll oder nicht kann man streiten)

Warum man eine neue "Klasse" einführen muss entzieht sich meinen Verständniss. Jetzt erst Recht mit den ganzen HPA Kiddis wirst dann das Problem haben dass die Kadenz wieder festgellgt werden muss, eventl sogar noch weitere Beschränkungen wie Gewicht, "reales Vorbild", Zweibein, Scope, etc.

Was glaubst wie schnell dann Leute mit einer M4 meinen sie haben jetzt eine DMR und dürfen noch mehr FPS haben.
Es wird jetzt schon großteils nicht richtig gemessen und dann auch noch zu "verlangen" dass auch noch Kadenz etc überprüft wird Übersteigt dann komplett die Fähigkeiten mancher Leute.
« Letzte Änderung: 21.02.2018, 09:01 von Cooper »
RSAT- CCT
may the cordura be with you!
www.rsat.at

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Maki/Aequitas

  • RPAC
  • Trade Count: (+3)
  • *
  • Alter: 25
  • Land: at
  • Beiträge: 463
    • RAM
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #4 am: 21.02.2018, 09:16 »
Ja genau sry, vergessen dazuzuschreiben..
Natürlich sind 420fps zusammen mit dem 5% Toleranz gemeint.

Offline Bort

  • Trade Count: (+7)
  • Urgestein
  • ****
  • Alter: 30
  • Land: at
  • Beiträge: 653
    • ASCW
    • Profil anzeigen
    • ASCW
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #5 am: 21.02.2018, 10:28 »
Wenn du allgemein schreibst. Für mich gilt allgemein:
400
550

Nur zur Interpretation von allgemein.


Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Maki/Aequitas

  • RPAC
  • Trade Count: (+3)
  • *
  • Alter: 25
  • Land: at
  • Beiträge: 463
    • RAM
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #6 am: 21.02.2018, 11:13 »
Ich glaube die meisten nutzen diesen Toleranzbereich aus und tunen auf nahezu 420fps..
Dass ist der Punkt wieso sich die 30FPS mehr einer DMR 450FPS  nicht viel bringen.

Offline Zerocool

  • Trade Count: (+1)
  • Member
  • **
  • Alter: 36
  • Land: at
  • Beiträge: 127
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #7 am: 21.02.2018, 11:38 »
Das schlimme ist das du nichts mehr Tunen brauchst da jeder Potmetalmist gleich 420 FPS hat. Somit wird nichts ausgenutzt sondern eher zum Standart gemacht. Defakto ist ne DMR als  Sniper nur gering von Vorteil.

Offline Erondunen

  • Trade Count: (0)
  • Member
  • **
  • Alter: 28
  • Land: at
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #8 am: 21.02.2018, 11:46 »
Ich ferste die DMR Sache generell nicht die zählen bei mir unter normale ASG sprich AEG´s daher die 400FPS +-5%.

Was das messen anbelangt appelliere ich an die Veranstalter das sie ihre festgelegten regeln auch einhalten und nicht selber ausnahmen machen. Wurde auch schon beobachten " bist a hawara wifü host 450 past scho" AEG regen des Feldes 400FPS+5%.


_________________________

wen die Verhandlungen mit dem Besitzers eines sükerl land gut verlaufen hbe ich auch ein gällende zum zocken

mit folgende FPS regeln
kleine Kugelschupsgeräte 360+2% tolaranz = 110m feder
Kugelschupsgeräte 420+2% tolaranz = 130m feder
Einzelrepetierer Kugelschupsgeräte 590+2% tolaranz = 180m feder

(die 2% sind eigentlich mess Toleranzen die man natürlich hat)

es werden auch die RoF kontrolliert, nur wie viel man haben darf weiß ich nicht nicht kommt aber noch

Offline Silent Empire

  • Trade Count: (+6)
  • Member
  • **
  • Default Avatar
  • Alter: 32
  • Beiträge: 151
    • RSAT
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #9 am: 21.02.2018, 17:44 »
Ich sehe eher das Problem, dass viele eben die 5% toleranz ausnutzen und auf die grenze der 420 fps tunen. Regel sind 400 und ned 420. toleranz beinhaltet eine gewisse schwankung und beseutet ned...nutz beim tuning das limit aus. Deswegen gilt bei uns (RSAT) 400 FPS und keine toleranz!!!
Da ist dann der unterschied zu 450 gegeben und gut is.
In der heutigen zeit und der möglichkeiten durch mosfet, lipo, etc. hat man mit einer semi keinen wirklichen nachteil mehr. kannst triggern wie ein trottl und hast a trigger ROF wie die alten AEGs vor 6-7 jahre mit nem 8,4V NiCd Akku.
mMn stellt sich eher die Frage, ab wann es semi ist und 450 haben darf.
Man könnte sagen wenns a DMR is nach folgenden kriterien:
- lauflänge ab 450/500
- zielfernrohr
- zweibein
- semi (selbsterklärend)

man sollte von diesem
FPS-wahn ein wenig runterkommen. 550 fürn bolt reicht meiner meinung nach aus.

andere frage: schraubst bolt dann weiter rauf auf 600 FPS weil der unterschied zwischen semi (500) und bolt (550) zu gering is?

Wieso wollens alle immer mehr FPS haben? mehr reichweite? damit ma erst recht wieder „stellungskrieg“ haben?

ich glaube das mehr FPS unserem sport/hobby ned gut tun


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Bonkers

  • Staff
  • Trade Count: (+3)
  • *****
  • Alter: 34
  • Land: at
  • Beiträge: 382
    • RSAT
    • Profil anzeigen
    • Red Skorpions Airsoft Team
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #10 am: 22.02.2018, 07:32 »
@Silent Empire
Was soll man da noch sagen, da steht so gut wie alles drinnen was stimmt!

Die 5% Toleranz sind von irgendwem komplett unüberlegt ins Leben gerufen worden, denn 20fps mehr ist schon so gut wie eine ganze Federstärke höher. Das ist keine Toleranz mehr.

Der Grund warum immer aller mehr wollen ist einfach das klassische "Mimimimi, ich treff nichts, werde immer nur getroffen und darum will ich mehr FPS!"

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline ZODIAC

  • Staff
  • Trade Count: (+1)
  • *****
  • Alter: 33
  • Land: at
  • Beiträge: 139
    • BASV
    • Profil anzeigen
    • BASV auf Facebook
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #11 am: 22.02.2018, 08:08 »
Die Toleranz kommt vom „falschen“ chronen und dem drang alles aus zu nutzen!
Wie wir schon gesehen haben ist der drang auf die 420 da und dann.....einmal hopup offen chronen, einmal hopup eingestellt chronen, einmal hopup zu chronen....(wenns überhaupt kontrolliert wird)
Und die chronos haben auch oft ein wenig spiel!

450fps gilt eigentlich für SAEG - 50fps mehr dafür Verzicht auch Fullauto!
DMR ist nur eine optische Geschichte!

Wenn DMR Regeln eingeführt werden dann nur mit genauer Regelung - Scope, Zweiben, reales Vorbild, low/real caps
UND Bolt aktion muss angehoben werden!
....this is the ZODIAC speaking!
Obmann des BASV

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Bonkers

  • Staff
  • Trade Count: (+3)
  • *****
  • Alter: 34
  • Land: at
  • Beiträge: 382
    • RSAT
    • Profil anzeigen
    • Red Skorpions Airsoft Team
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #12 am: 22.02.2018, 10:03 »
Ich hab schon viele Chronos in der Hand gehabt und benutzt und bei keinem war eine Schwankungsbreite von 20fps. Das ging meistens aus einer falschen Bedienung heraus (Stichwort künstliches Licht)
Wenn ich 5% einräume dann wird auch dahingehend getunt.
Die Thematik das mit voll aufgedrehtem Hop-Up gechront wird damit die fps runter gehen ist ein alter Hut. Dann lass ich die Person mal einen Schuss in die Ferne abgeben um die Flugbahn zu kontrollieren und dann die Schüsse durch den Chrono.
Wenn beschissen wird, dann wird auch beschissen egal wie streng ich die Regeln ansetze.

Wegen DMR würde ich mich von dem Kriterium der "realen Vorbildern" abkoppeln!
Beispiel:
M16A4 - klassisches Sturmgewehr
SAM-R - DMR

Beides sind Gewehre mit einem 20" Lauf nur die verbauten Komponenten sind andere in der "real Steel" Welt.
Streng genommen dürfte ich dann ein M16A4 nie als DMR nutzen aber das SAM-R schon obwohl es in der Welt vom Airsoft genau keinen Unterschied macht da die Internals zu 100% ident sind.

Da finde ich Kriterien wie Mindestlauflänge, Scope usw. besser als Kriterium.
Wenn verhindert werden soll das zB eine MP5 als DMR kommt, einfach die Gattungen sozusagen einschränken. Das eben zb "Maschinenpistolen" keine DMRs sein können.


Ich stelle mir grundlegend die Frage wo ist der Unterschied zwischen "Semi-only" und "DMR"? Warum dieses Extra? Gibt da ja bei manchen Spielen noch eine eigene Kategorie für DMR und ist nicht mit "semi-only" zusammengefasst.
Semi-Only und DMR ist ja im Grunde 1:1 das Gleiche.
« Letzte Änderung: 22.02.2018, 10:13 von Bonkers »

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Bort

  • Trade Count: (+7)
  • Urgestein
  • ****
  • Alter: 30
  • Land: at
  • Beiträge: 653
    • ASCW
    • Profil anzeigen
    • ASCW
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #13 am: 22.02.2018, 10:44 »
Ich unterstreiche gerne das mit den Chronos. Wir haben da im Rahmen des ASCW mal nen Test durchgeführt. Bei gleichen Verhältnissen, weichen die Werte eigentlich nicht ab.
Nur der Madbull v2 machte Probleme, aber nicht in Form voN Abweichungen, sondern Ausreißern und markanten Meßfehlern. Diese Fehler kamen sicher nicht von falscher Bedienung und auch nicht vom Markierer.



Offline Erondunen

  • Trade Count: (0)
  • Member
  • **
  • Alter: 28
  • Land: at
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
Re: FPS Regeln in Ö
« Antwort #14 am: 22.02.2018, 10:49 »
DMR und Semi-Only sind meiner Meinung das gleiche.

wen ich als Veranstalter eine eigene FPS Limit für DMR habe sohlte ich entweder Mindest Lauflänge oder einen list von Waffen darlegen die DMR´s sind und dadruch berechtig sind die erhörten FPS zu haben.

ich bin mir bewusst, dass ich mehr die Veranstalter ins Visier nehme denn die legen ja auch die regeln fest unter welche man auf ihren jeweiligen Spielfeldern spielen darf und nur weil einige MIMIMIMI "das sind alle Luschen, die sollen die FPS hochdrehen soviel mehr weh tuds dann auch nicht" sagen. Mich würde es interessieren was die dann sagen wenn man mit einer 500FPS ASG einige salben auf sie abfeuert bei nen Abstand von unter 25m, da kommen sich solche aussagen wie das ist gemeingefährlich, das gehört verboten, USW... .

da her sage ich mir das was die sagen geht bei einen OHR rein und beim anderen OHR wider raus

 

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » Juni 2018
S M D M D F S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

Last Topics -

 
[S] 5.11 Rush 72 bevorzugt sandstone 
Last updated: Gestern um 22:47
Beitrag von: Cooper
Forum: [S] Gear

Herstellerempfehlung MP5 Aeg 
Last updated: Gestern um 19:49
Beitrag von: Max1
Forum: Allgemeine Airsoft Diskussion

2018-07-01 [ASVO] FFA [KLOSTERNEUBURG] 
Last updated: Gestern um 18:56
Beitrag von: robmark
Forum: Veranstaltungskalender

[GCFB] FFA am 7.7 :D 
Last updated: Gestern um 17:44
Beitrag von: d0mi1992
Forum: User Veranstaltungen

WARQ Helm 
Last updated: Gestern um 10:35
Beitrag von: Sirex
Forum: Allgemeine Airsoft Diskussion