Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
38 Gäste, 0 Mitglieder


Am meisten online (heute): 51.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Karma Posts

Zeigt Posts im Zusammenhang mit Thank-O-Matic. Das wird dir die Messages bei welchen du dich bei andern Usern bedankt hast zeigen.


Nachrichten - Bonkers

Um zurück aufs Thema zu kommen und einige Ideen auf zu greifen, hier mal ein Vorschlag:

Full Auto Limit 400 FPS / 1,5 Joule (stille Toleranz bis 420 FPS, 1,6 Joule) - Maximal BB Gewicht von 0.30 Gramm - Max RPS ~25 - Mindestabstand je nach Spielgelände. Shot Regelung wie der Veranstalter es wünscht, bzw. Backups mit weniger FPS (<1 Joule) auch ohne Shot Regelung.
Semi DMR Klasse 450 FPS / 1,88 Joule - Kein BB Gewicht Limit - Mindestabstand 20 Meter - RPS ~10 - Backuppflicht
Bolt Action 550 FPS / 2,8 Joule - Kein BB Gewicht Limit - Mindestabstand 30 Meter - Backuppflicht

Verpflichtendes Tournament Lock für HPA Spieler.

---
Dank des Maximalgewichts für Fullauto sollte das Chronen schnell und einfach sein. Sogar Borderwar hat ja nun 0.30 Gramm Maximal Gewicht für Fullauto. Sicherlich kann ein Spieler schnell mal ein Sackerl schwerere BBs nutzen, aber wenn man als Orga durch die Offzone geht und die Blicke schweifen lässt, oder mal nachfragt welche BBs ein Spieler verwendet und das Sackerl gezeigt werden soll, wird sich das in Grenzen halten. Bei verdacht kann man ja Spieler bitten, das Sackerl mitzunehmen und nicht schon zuhause irgendwie um zu füllen.
Bevor die HPAs da waren, gab es die Angst um die Systemas mit ihrem Zylinder Schnellwechsel System. Nun haben einige Angst vor HPAs. Was ich damit sagen will, wer bescheißen will findet immer einen Weg. Die Technik ändert sich, da muss sich die Community eben anpassen. Diverse Spielfelder weltweit haben ja die gleiche Problematik. Diese haben ja auch bereits ihre Regeln angepasst. Mit den Limits Oben sollte eine möglichst Faire Basis für alle geschaffen werden. Der Veranstalter hat halt immer noch die Verpflichtung zu schauen, das diese auch eingehalten werden.
 

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

@FIDO - Gebe dir recht. Als Veranstalter, wenn ich einen Verdacht habe, oder wenn man merkt das etwas "hochgezüchtet" ist, dann sehe ich mir die genauer an. Chrone vielleicht neben dem Standard Gewicht auch noch mit Spieler BB Gewicht.
Auch falls man glaubt das Tournament Locks umgangen werden können - dann bitte ich sie unterm Spiel oder während einer Pause erneut zum chronen und sehe nach ob sich etwas geändert hat.

Auch wenn es ein Gentleman Sport ist, so wissen wir, hin und wieder passiert etwas. Oftmals ist es auch einfach aus Unwissenheit, oder falschem Verständnis. Daher gilt es auf zu klären. Wenn man ein ungutes Gefühl bei jemanden hat, dann bittet man ihn zu Hause zu bleiben. Steht dem Veranstalter ja auch frei. Jeder Spieler der es gut meint, wird sicherlich an einer gemeinsamen Lösung mit dem Veranstalter interessiert sein und dem wird ein paar mal extra chronen auch egal sein.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

...und im kongo wird eine ak47 als dmr verwendet, mit pgo sight drauf (ja genau optik vom rpg-7)
also schweifen wir hier bitte nicht ab..


der punkt der für mich am allermeisten gegen chronen mit spielergewicht spricht ist einfach:
die ganze thematik entsteht wegen 3 hanseln die hpa joule creep ausnutzen
diese jenigen welchen werden dann genauso weitermachen wie bis jetzt wenn kein fixes gewicht gekoppelt an eine fixe joule grenze herscht
ABER WIE DAS? -> wenn dann herr bescheissor herkommt und mit.28 chront und dann mit .46 spielt?


JA es ist ein gentleman sport und JA der grossteil wird sich dran halten, wie jetzt auch
aber genau die die jetzt wissentlich den creepy nutzen werden dann nicht gestoppt

glaub ich habs jetz besser erklärt worums mir geht
ich will das im keim ersticken
echt ich hab kein bock das da 4joule fullautos am feld rumlaufen
das ist ein super sicherheitsrisiko, muss echt erst was passieren :o
ich hab schon bilder gesehen im netz mit üblen verletzungen, jemand aus unsrem verein hats auch erst vor kurzem erwischt (der hatte noch irgendwie glück)

wen stört so eine neue hpa regel im endeffekt? denkt mal drüber nach!
wer sich eh jetzt ans regelwerk haltet wird da eh nicht von betroffen sein (marginal wenn überhaupt)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Im endeffekt ist es wurscht mit welchem gewicht man spiel. ob 0,20er oder 0,43er...wenn die Joulgrenze von 1,5J (beispielwert, wollte jetzt ned genau ausrechnen; joulcreep vernachlässigt weil spielgewicht und nicht chron-gewicht) wird der schmerz am anderen Ende relativ gleich bleiben. 0,20er fliegen halt schneller und die 0,43 langsamer...die energie bleibt sie gleiche....

Falsch - Eine schwere Kugel behält länger ihre Energie als eine leichtere, aufgrund ihrer Masse. Daher verursachen 0.4g Kugeln auf 20 Meter mehr "Schmerz" als vergleichsweise eine 0.2g Kugel, obwohl beide den Lauf mit 1.5 Joule verlassen.
----

Mein Ansatz an die ganze Sache wäre die Toleranz nicht länger aus zu schreiben. Sprich 400 FPS (Ich nehm jetzt bewusst die FPS Zahl, da diese geläufiger ist, als die vergleichbaren Joule Werte), aber als Veranstalter eine stillschweigende Toleranz bis hin zu 420 je nach Fall zuzulassen.

Gechront werden AEGs mit 0.30g BBs und HPAs mit 0.40g.

-----
Das wäre meiner Ansicht nach auch schon ein großer Schritt, wenn dies flächendeckend durchgeführt wird. Sicherlich gibt es dann noch kleine Schlupflöcher und Szenarien, aber ich denke damit is rund 90% der Spieler abgedeckt. Fallweise kann man ja nachchronen. Würde es auch gut finden wenn unterm Spiel immer wieder per Zufall gechront wird.

@Bort - Wie chront ihr auf euren Veranstaltungen? Sprich welche BBs? Macht ihr einen Unterschied zu HPA Systemen? Chront ihr Bolt Action anderst?

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Wir haben auf Facebook soeben ein Gewinnspiel gestartet. Ihr könnt unseren neuen ÖBär (V2) mit der Nummer 1 Gewinnen!

Der Patch ist limitiert auf 200Stück und kommt mit einer Nummernkarte.
Mehr zum Gewinnspiel erfährt ihr hier: https://www.facebook.com/patchzone.at/photos/a.216304815522134.1073741828.216286142190668/343822756103672/?type=3&theater

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ich sehe eher das Problem, dass viele eben die 5% toleranz ausnutzen und auf die grenze der 420 fps tunen. Regel sind 400 und ned 420. toleranz beinhaltet eine gewisse schwankung und beseutet ned...nutz beim tuning das limit aus. Deswegen gilt bei uns (RSAT) 400 FPS und keine toleranz!!!
Da ist dann der unterschied zu 450 gegeben und gut is.
In der heutigen zeit und der möglichkeiten durch mosfet, lipo, etc. hat man mit einer semi keinen wirklichen nachteil mehr. kannst triggern wie ein trottl und hast a trigger ROF wie die alten AEGs vor 6-7 jahre mit nem 8,4V NiCd Akku.
mMn stellt sich eher die Frage, ab wann es semi ist und 450 haben darf.
Man könnte sagen wenns a DMR is nach folgenden kriterien:
- lauflänge ab 450/500
- zielfernrohr
- zweibein
- semi (selbsterklärend)

man sollte von diesem
FPS-wahn ein wenig runterkommen. 550 fürn bolt reicht meiner meinung nach aus.

andere frage: schraubst bolt dann weiter rauf auf 600 FPS weil der unterschied zwischen semi (500) und bolt (550) zu gering is?

Wieso wollens alle immer mehr FPS haben? mehr reichweite? damit ma erst recht wieder „stellungskrieg“ haben?

ich glaube das mehr FPS unserem sport/hobby ned gut tun


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

diese aloha snackbar rufer, echt unnötig sowas ::)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Wie kann man nur so viel Zeit auf Aufwand wegen eines Krone/Novritsch Beitrages verschwenden.

Das ist die Krone da wird einen feuchten sch*** drauf gegeben. Da ist es mir auch herzlich egal wenn das eine Million Leute lesen, da der durchschnittliche Krone Konsument eh das vergessen hat was er am Vortag gelesen hat.

Macht nicht schon wieder viel Wind um nichts.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Da ich meine AEGs und GBBs äußerlich ein wenig unikater personalisieren wollte, bin ich auf folgende Idee gestoßen:

1.) Was wir dafür brauchen:

Nagellack (2€), Nagellackentferner ACETONFREI(0.85€), Taschentücher(1€)
Ich habe folgende Lacke verwendet (Bipa):
Look by Bipa Colour Explosion Nr.7 Red Explosion
Look by Bipa Colour Explosion Nr.2 Crazy Green
Debby Colorplay3 White

Man sollte nur darauf achten, dass die Lacke keinen Glitzer enthalten, außer jemand steht darauf und will "Bling-Bling" AEGs :D


2.) Jegliche Gravierung lässt sich relativ einfach damit auffülen.
     Man sollte nur folgendes beachten:
     - Vor dem Auftragen evtl. mit Alkohol reinigen und dann trocken   
       bearbeiten
     - Nicht zu viel auftragen, genaues Arbeiten nicht erforderlich
     - Mit dem Pinsel ohne zu drücken darüberstreichen
     - Wenn farbiger Lack aufgetragen werden soll, muss man   
        vorher mit Weiss "grundieren"
     - Zu empfehlen sind 2 Schichten.



3.) Wenn alles getrocknet ist (nach ca 20-30 min), Nagellackentferner auf ein Taschentuch auftragen und sanft über die bearbeitete Fläche streichen. Nicht zu viel Drücken, weil sonst der Lack wieder aus der Gravierung entfernt wird.



Hier ein paar Sachen die ich auf diese Weise bearbeitet habe. Wer mag, kann gerne seine Errungenschaften posten.













Ich und meine Ausrüstung.....wer kennt das nicht, aufn letzten Drücker noch schnell was richten, umstecken oder verlegen^^



kurze Pause beim Angriff auf unser FOB.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Hallo Cooper

Es freut mich das dir unser IWA 2016 Gewinnspiel und unsere IWA 2016 Aktion gefällt.

Wie du richtig angemerkt hast, du brauchst dich nur zu registrieren, die Preise werden unter allen Teilnehmern verlost.

Wir konnten gestern und heute noch einige Preise organisieren, diese stellen wir nun laufend online.

Ich wünsche dir noch einen angenehmen Abend

MkG Michael

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

So kann mans auch ausdrücken Bonkers.
Wobei ich der Meinung bin, dass hier bei den Meisten gar nicht mal die Absicht besteht zu bescheißen, sondern dass die nur im Internet diese tollen Mods mit mehr Reichweite sehen und es sich dann nachbasteln ohne sich darüber Gedanken zu machen warum bekomme ich da mehr Reichweite und warum ist meine Flugbahn flacher bei selber Reichweite. Die Erklärung ist schnell gefunden, das BB ist schneller, da aber die meisten nur mit 0.2g messen sehen die nur "ich habe ja die gleichen fps und die gleichen J wie vorher, das Hop Up muss besser funktionieren" was es ja auch gewissermaßen tut, aber nicht auf die Art wie sich das die meisten vorstellen. ;)

€dit: Und ja, das konnte ich damals wunderbar mit meiner RPK feststellen, als ich zu Beginn nur einen etwas zu kurzen Inner Barrel hatte und den dan vorübergehend einbauen wollte. Jedes mal war an der Oberkante des Flashhider, der vorne etwas enger war der Auftreffpunkt wo das BB dann angestoßen ist. Konnte man durch den Abrieb der weichen Biokugeln ganz klar ausmachen, weil er sich da verdichtet angepresst hatte im Gegensatz zum Rest wo nur Bröseln waren. Das war zu 100% reproduzierbar oben, dabei hatte ich auch alles andere als Overhop drinnen, erst bei komplett raus gedrehtem Hop Up ohne Hop Up Effekt kam sie dann durch. Längerer Inner Barrel rein und Ruhe war, weil die BB nicht mehr so steigen konnte bis zum Ausgang. Und falls jemand meint, der Outerbarrel wäre schief gewesen, nope, dann hätte ich mit dem längeren bis zum Flashhider vor Spannungen beim rein schieben gehabt, und da hin geht es ideal. ;)

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Ja es ist halt ein System mit dem das Messverfahren überlistet wird. Würde man prinzipiell mit 0.4g Kugeln messen und da dann die selben Joule Grenzen setzen, dann wären all diese Mods Sinnlos.
Mit leichteren Kugeln mit denen gemessen wird, hast 1J, mit den schweren mit herkömmlichen Hop Up hast Hausnummer 1.1J und mit den "alternativen Methoden" hast dann 1.3J. Logischerweise hast damit mehr Reichweite.
Bei Sniper kann das vermutlich schon ordentlich was ausmachen, habe es aber bisher nur bei Kniften in AEG Limits vergleichen können.
Da hat es sich im Schnitt dann bei 0.3g BBs um 10-20fps Unterschied zu den herkömmlichen Methoden gehandelt, und das ist dann schon da ein durchaus spürbarer Unterschied.
Es ist ja schon alleine das Nutzen der schweren Kugeln das bei Sniper Welten ausmacht, von daher würde es mich wirklich sehr wundern, wenn es da nicht noch mehr ausmacht.

Aus eigener Erfahrung ist folgendes bei einer VSR10 möglich alleine durch  Verwendung schwerer BBs:
0.2g -> ~2.8J
0.4g -> 3.9J

Bort hat mal Messungen gemacht was ein voll rein gedrehtes Hop Up an fps reduziert, soweit ich mich Erinnern kann hat er da auch eine seiner AEGs von ~420 auf 340 oder 350 runter gebracht, sprich das wären 70-80fps Verlust bzw. um 0.5J. rechnet man das auf eine Sniper hoch, bei der in der Regel dann schon ganz ordentlich rein gedreht wird, dann kann man sich schon vorstellen dass da noch zusätzlich einiges drinnen ist.
Natürlich geht auch durch die Reibung im Lauf dann noch etwas verloren aber natürlich nicht so sehr als wie wenn ein BB mehr oder weniger abgeklemmt wird.

Ganz ehrlich, ich bin von dem allen nicht besonders angetan, denn im Prinzip ist es nichts anderes als das Messsystem zu überlisten damit man schlussendlich mit mehr Energie als eigentlich vorgesehen ist zu spielen.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Aber mal ganz ehrlich was tut das zur Sache?

Es ist doch völlig wurscht ob sie nun rein fallen oder nicht, solche Enteignungen bzw solche wertlosen Beschneidungen unserer Rechte gehören unterbunden egal ob Airsoft oder nicht.
Zu Camo: Es besteht kein Zweifel, dass CAG mal AOR1 verwendet hat. Aber es war eine  Zeitraum-Phase. Wenn man die Bilder ansieht, wo CAG AOR1 getragen haben, hatten fast alle noch Paraclete-PCs in Smoke-Green/CB. Das war noch 2006/7, als AOR1/2 erstmal eingeführt worden sind.
Ebenfalls sieht man auf dein Bild, dass der Torso-teil des Combat shirts viel dunkler als ein NC-Aor1 shirt ist. Also Old-Gen.
Ein weiterer Beweis dafür, dass Bild etwas älter ist, sind die alten Surefire Lampen.




Hier hab ich noch ein Album gefunden:
http://pavelpj.rajce.idnes.cz/DELTA_CAG/

Aber wenn man 'moderne' Cag-operatoren darstellen will, sollte dies in MC sein.

PS: Der typ links auf dein Bild ist der Besitzer von Ronin Tactics



 

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:

Seiten: [1] 2 3

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » April 2018
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

 

Last Topics -

 
[V] Einzelteile, Magazine und Zubehör für M4 / M16 / HK416 Modelle  
Last updated: Heute um 01:38
Beitrag von: Andi
Forum: [V] Zubehör

[V] Andi's Frühjahrsputz - US, USMC, ÖBH,... Gear, Pouches,.... 
Last updated: Heute um 01:32
Beitrag von: Andi
Forum: [V] Gear

WE GBBR / Ra-Tech Black Edition 
Last updated: Gestern um 23:39
Beitrag von: ApiX
Forum: [V] ASG

(V) Black Hawk Tragegurt  
Last updated: 22.04.2018, 19:22
Beitrag von: Strelok
Forum: [V] Gear

[V] Emerson Battle Belt, Knieschoner, Handschuhe, Viper P90 Magpouches 
Last updated: 22.04.2018, 12:10
Beitrag von: SnIpAbullet
Forum: [V] Gear