Collapse column Collapse column

Personal Menu -


Main Menu -


Users online -

 
58 Gäste, 0 Mitglieder


Am meisten online (heute): 126.
Am meisten online (gesamt): 498 (09.01.2014, 00:24)

 

Autor Thema: "Führen" von ASGs  (Gelesen 10513 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Compa

  • Trade Count: (+5)
  • Frischfleisch
  • *
  • Default Avatar
  • Alter: 40
  • Land: at
  • Beiträge: 73
    • RSAT
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #15 am: 05.12.2017, 14:36 »
Ein Waffenverbot wird nicht einfach so ausgesprochen und geht meist/immer? mit einer Anzeige einher.

@Transport
Ich denke es geht darum die "Waffe" nicht zu präsentieren also blickdicht zu transportieren --> siehe Anscheinwaffe
Verschlossen ist imho keine Verpflichtung aber nice to have.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Seraphin

  • Trade Count: (0)
  • Neuling
  • Default Avatar
  • Alter: 36
  • Land: at
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #16 am: 05.12.2017, 14:47 »
Danke für die schnelle Antwort.

Aber das mit dem Transport ist halt so eine Sache, die einen sagen so, die anderen so

Achja eine Anmerkung noch zum Waffenverbot, es geht nicht immer mit einer Anzeige einher. Wenn man den Zivildienst abgeleistet hat ist man mit einem 15 Jährigen Waffenverbot belegt lt. Feststellungsbescheid (quelle: https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/15/Seite.150112.html)

Offline Cooper

  • RSAT
  • Trade Count: (+12)
  • *
  • Alter: 33
  • Land: at
  • Beiträge: 1.069
    • RSAT-69th STS
    • Profil anzeigen
    • RSAT
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #17 am: 05.12.2017, 14:54 »
Also ein Waffenverbot ist sicher nicht wirksam bei einer AS....es sind ja auch keine Waffen. Und selbst wenn du ein Waffenverbot hättest, wennst daheim ein Bastard hängen hättest würdest deswegen auch nicht belangt werden.

Gewehrtasche, Rucksack alles wo das Ding drin ist ist erlaubt solange man nicht sieht was drin ist.

Wenn du eh schon die links postest ließ auch den Inhalt
Zitat
Ab Eintritt der Zivildienstpflicht ist dem Zivildienstpflichtigen für die Dauer von 15 Jahren der Erwerb und Besitz von verbotenen Waffen, Kriegsmaterial und genehmigungspflichtigen Schusswaffen sowie das Führen von Schusswaffen untersagt.
Airsoft ist weder eine verbotene Waffe, Kriegsmaterial und noch weniger genehmigungspflichtig.

Ich würde dir raten dir keinen Rat von Polizisten zu holen kaum einer ist Jusrist oder ist befähigt rechtsgültige Auskünfte zu geben (im Sinne von Rechtsbeistand)
« Letzte Änderung: 05.12.2017, 14:59 von Cooper »
RSAT- CCT
may the cordura be with you!
www.rsat.at

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Seraphin

  • Trade Count: (0)
  • Neuling
  • Default Avatar
  • Alter: 36
  • Land: at
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #18 am: 05.12.2017, 14:56 »
danke

lt. Polizei ist es auch bei einer AS wirksam (ob das stimmt kann ich nicht sagen, bin kein Jurist *g*

aber meine Fragen sind soweit beantwortet danke nochmal

lg
Sera

Offline Bort

  • Trade Count: (+6)
  • Urgestein
  • ****
  • Alter: 30
  • Land: at
  • Beiträge: 618
    • ASCW
    • Profil anzeigen
    • ASCW
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #19 am: 05.12.2017, 15:00 »
Das mit dem Zivildienst ist sehr interessant, da ich denke, dass viele das nicht wissen, die meisten davon es aber auch nicht interessieren wird. Trifft aber auf Airsofts in Österreich nicht zu.

Es gibt kein die einen sagen so, die anderen so.

Es gibt drei Gruppen Deutsch (wird nicht näher kategorisiert, da hier nicht notwendig), Unwissende österreichische Airsofter, Wissende österreichische Airsofter.

Du solltest hier auf letztere hören und das sind wir hier.
Solange sie nicht sichbar ist, kein Problem. Musst du entscheiden, wie du auf Veranstaltungen auftreten willst. Seriös in mit nem akzeptablen Gunbag oder wie ein unzuverlässiger Lump mit nem Billasackerl.
Beide erfüllen den gesetzliche Zweck, solange die Airaoft ins Sackerl passt. Ikea Sackerl ist grenzwertig, da man reinsieht, musst es ggf. umwickeln.
Aber vergiss es mit den Sackerl, beim Gunfire gibts preiswerte Gunbags. www.gunfire.pl
PS: Die Polizei mit der du zur Kommunikation kommst hat zu 97% keine Ahnung. Die andern 3% sind Airsofter oder habens zumindest mal probiert. Polizisten, die sich auskennen und recherchieren, sind meiner Erfahrung nach in höheren Positionen oder an interesannteren Stellen (Kripo, Spurensicherung, etc.)
« Letzte Änderung: 05.12.2017, 15:09 von Bort »



Offline Seraphin

  • Trade Count: (0)
  • Neuling
  • Default Avatar
  • Alter: 36
  • Land: at
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #20 am: 05.12.2017, 15:20 »
Hallo,

erstmal danke für die schnellen und informativen antworten.

Da ich die ganzen Sachen nicht weis, frag ich eben nach. Ich kann nur das wiedergeben was mir von der Polizei gesagt wird. Es gibt leider keine "offizielle" anfrage stelle bzw. wenn es eine gibt hab ich sie nicht gefunden.

Ich werde sicher Fragen stellen wo sich mancher fragt "was soll die komische frage" aber ich geh lieber auf Nummer sicher

Ich hab nicht vor mit einem Billasackerl o.ä auf einer Veranstaltung auftauchen, da würd ich mich ja selber schämen.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Bonkers

  • Staff
  • Trade Count: (+3)
  • *****
  • Alter: 34
  • Land: at
  • Beiträge: 357
  • Gear bitch ;)
    • RSAT
    • Profil anzeigen
    • Red Skorpions Airsoft Team
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #21 am: 05.12.2017, 16:03 »
Kann dir keine Quellen nennen wegen Waffenverbot, jedoch ist eine Airsoft ja Anscheinswaffe!
Eine Anscheinswaffe gibt eben, wie der Name nur sagt, den Anschein. Die Wirkung ist doch eine grundlegend andere.
Von dem her würde ich nicht davon ausgehen das ein Waffenverbot auch für Airsofts alias Anscheinswaffen gilt.

Was jedoch dazu kommt, da sie als Anscheinswaffe kategorisiert ist, das eine Handhabung in der Öffentlichkeit nicht erlaubt ist. Aus dem Grund ist es korrekt wie du geschrieben hast, dass Airsofts nicht offen transportiert werden dürfen.

Persönlich rate ich jedem Airsoft zu behandeln wie Echte auch wenn es nicht in allem nötig ist und vllt sogar für Echte strenger ist als das Gesetz. Keiner wird einem böse sein, wenn man für dich selber ein strengeres Gesetz auferlegt als der Gesetzgeber vorgibt ;)
Darum: Gescheite Tasche, Magazine entladen, Magazine in separates Fach, Akku abgesteckt, ohne volle Gastanks, usw.
So etwas zeigt einfach das nötige Maß an Seriosität und Ernsthaftigkeit und ein Stein fallt auch keinem aus der Krone.

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Bort

  • Trade Count: (+6)
  • Urgestein
  • ****
  • Alter: 30
  • Land: at
  • Beiträge: 618
    • ASCW
    • Profil anzeigen
    • ASCW
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #22 am: 05.12.2017, 17:22 »
Hier gibts meine Recherche zu dieser Thematik:
http://forum.ascw.at/index.php/Thread/6317-Airsoft-und-%C3%96sterreich/?postID=33472&highlight=Gesetz#post33472
Und die wurde vor nem Jahr zuletzt aktualisiert.

Edit: Link hinzugefügt.
« Letzte Änderung: 05.12.2017, 17:38 von Bort »



Offline BotFeeder

  • Trade Count: (0)
  • Frischfleisch
  • *
  • Alter: 23
  • Land: at
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #23 am: 05.12.2017, 19:12 »
Ein Freund aus DE hat mir mal erzählt, dass die dort eine AEG nur mitführen dürfen, wenn man mind. 3 Schritte braucht um sie verwenden zu können. Wie wahr das ist hab ich nie hinterfragt, da es mich/uns in AT nicht betrifft und ich meine AEG sowieso so führe.
Stock auf, Akku & Magazin rein, auf Semi schalten, Abzug betätigen und dann ist das Magazin noch leer.

Also ich würde mir nicht so viele Gedanken machen, eine Tasche/einen Koffer kaufen und fertig. Eventuell ein kleines Schloss drauf.
« Letzte Änderung: 05.12.2017, 20:14 von BotFeeder »

Offline Bort

  • Trade Count: (+6)
  • Urgestein
  • ****
  • Alter: 30
  • Land: at
  • Beiträge: 618
    • ASCW
    • Profil anzeigen
    • ASCW



Offline approach

  • Trade Count: (+1)
  • Frischfleisch
  • *
  • Alter: 26
  • Land: at
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #25 am: 06.12.2017, 13:47 »
Es gibt leider keine "offizielle" anfrage stelle bzw. wenn es eine gibt hab ich sie nicht gefunden.

anfragestelle vielleicht nicht, aber sowas wie eine abfragestelle gibts: https://www.ris.bka.gv.at/Jus

wenn dort als suchbegriff softgun, gaspistole oder so eingibst siehst, was passieren kann ;) und die gesetzestexte findest dort auch, da kennst dich nach dem lesen aber oft weniger aus als davor...


Offline quarzsand

  • Trade Count: (0)
  • Neuling
  • Default Avatar
  • Alter: 26
  • Land: at
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #26 am: 23.01.2018, 20:59 »
Danke für die schnelle Antwort.

Aber das mit dem Transport ist halt so eine Sache, die einen sagen so, die anderen so

Achja eine Anmerkung noch zum Waffenverbot, es geht nicht immer mit einer Anzeige einher. Wenn man den Zivildienst abgeleistet hat ist man mit einem 15 Jährigen Waffenverbot belegt

Ich weiß es ist schon eine Weile her, trotzdem zur Anmerkung: du kannst als Zivi sogar echte Waffen kaufen (Repetiergewehre zB.), mit Airsoft hat das überhaupt nix zu tun.

Zum Rest - da wurde ein bisschen Halbwissen und klassisch verwechseltes zwischen Österreich und Deutschland gepostet. Rechtlich gesehen sind AEG keine Waffen - das WaffG bezieht sich schlicht nicht auf sie. Du hast damit keine unmittelbaren vorgaben was du damit tun darfst - rein Rechtlich darfst du sie grundsätzlich vollgeladen im Holster in der Öffentlichkeit führen. Anscheinswaffen gibt es in Österreich auch nicht, dementsprechend auch kein Verbot damit in der Öffentlichkeit zu hantieren.
Aus naheliegenden Gründen ist das nicht ratsam - erstens wirst du mit ziemlicher Sicherheit unguten Kontakt mit der Polizei machen, zweitens kannst du selbst wenn es nicht explizit verboten ist Airsofts so führen dennoch zB. verboten durch "ein Verhalten, das geeignet ist, berechtigtes Ärgernis zu erregen, die öffentliche Ordnung [zu stören]" (§81 SPG), was man dir wohl nachsagen kann wenn du mit der umgeschnallten M16 Einkaufen gehst. Ist eine Verwaltungsübertretung mit bis zu 500€ Strafe - und auf allzu verständnisvolle und freundliche Polizisten darfst du kaum hoffen in dem Zusammenhang

Damit ergibt sich, es ist ratsam und du bist auf der sicheren Seite, wenn du jede Airsoft irgendwie verpackt transportierst. Es ist aber in keinster Weise vorgeschrieben, dass du sie entladen musst, dass du Magazine in einer anderen tasche haben musst, dass die Tasche versperrt sein muss oder sonstwas
« Letzte Änderung: 23.01.2018, 21:04 von quarzsand »

Folgende Mitglieder haben sich für diesen Post bedankt:


Offline Redfield

  • PTA
  • Trade Count: (+7)
  • *
  • Alter: 29
  • Land: at
  • Beiträge: 1.079
  • Gearbitch
    • P.T.A.
    • Profil anzeigen
Re: "Führen" von ASGs
« Antwort #27 am: 25.01.2018, 11:51 »
Die altbekannte Regel „Guns nur in der Tasche zum Feld bringen“ kommt ja nicht von irgendwo.
Find me....
@Facebook:
https://www.facebook.com/redfieldstier1
@Instagram:
redfield_aut


Obmann
P.T.A. - Pro Tacical Airsoft

https://www.facebook.com/pro.tactical.airsoft

 

Reminders -

 
Add a reminder for not forget that he wished to :)
 

Calendar -

 
« » Februar 2018
S M D M D F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28

 

Last Topics -

 
[V] PTS/KWA FPG(FMG-9) GBB 
Last updated: Gestern um 18:49
Beitrag von: pele adu
Forum: [V] ASG

[V] GHK AUG GBBR  
Last updated: Gestern um 18:48
Beitrag von: pele adu
Forum: [V] ASG

[V] KOMPLETTES HPA POLARSTAR KOMPLETTSET 
Last updated: Gestern um 18:27
Beitrag von: d0mi1992
Forum: [V] ASG

[V] A&K M249 para 
Last updated: 16.02.2018, 13:41
Beitrag von: Maki/Aequitas
Forum: [V] ASG

[V] neues+wenig gebrautes Russisches Gear 
Last updated: 16.02.2018, 13:39
Beitrag von: Maki/Aequitas
Forum: [V] Gear